Mittelfeldspieler fehlt gegen Bochum

HSV: Comeback verhindert – Gericht zieht Gjasula aus dem Verkehr

Klaus Gjasula wird nach einer Verletzung jetzt vom Gericht lahmgelegt.
+
Klaus Gjasula wird nach einer Verletzung jetzt vom Gericht lahmgelegt.

Klaus Gjasula soll beim HSV gegen Bochum sein Comeback feiern. Ein Gericht macht der Rückkehr allerdings einen Strich durch die Rechnung und legt Gjasula lahm.

Hamburg – Der Hamburger SV muss in der Zweiten Bundesliga damit zurecht kommen, dass die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune in einer Krise steckt, die den Aufstieg gefährdet. Aus den letzten fünf Spielen holten die Kicker aus dem Volksparkstadion nur ganze drei Punkte – gegen Mitbewerber Holstein Kiel kam die Thioune-Truppe zuletzt nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus und als nächster Gegner wartet mit dem VfL Bochum erneut ein direkter Konkurrent*.

Und während es sportlich bei den Hamburgern nicht mehr läuft, hören auch die Hiobsbotschaften abseits des Platzes nicht auf: Zunächst galt es den Rücktritt des komplettem Präsidiums des HSV e.V. zu verkraften, dann verletzte sich der gerade erst von einem Kreuzbandriss genesene Abwehrspieler Rick van Drongelen* ausgerechnet im Stadtderby gegen den FC St. Pauli abermals und fällt abermals aus. Als ob das noch nicht genug ist, ärgert sich der HSV jetzt auch noch darüber, dass ein Gericht das Comeback von Klaus Gjasula verhindert* – und das, obwohl dieser nach seinem Innenbandriss wieder fit ist. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare