Misslungener Start

HSV: Darum giftet Torwart Heuer Fernandes gegen seine Teamkollegen

HSV-Torwart Daniel Heuer Fernandes fliegt bei einer Parade im Spiel durch die Luft
+
HSV-Torwart Daniel Heuer Fernandes ärgert sich über seine Vorderleute.

Der Start des HSV in die neue Saison ist alles andere als gelungen. Das Team von Trainer Tim Walter steht auf Platz zehn. Keeper Daniel Heuer Fernandes ist sauer.

Hamburg – Der Beginn war gut: Am ersten Spieltag der Zweiten Bundesliga drehte der Hamburger SV beim FC Schalke 04 auf, bezwang den Absteiger aus der Bundesliga mit 3:1 – der erste „Dreier“ für den neuen HSV-Trainer Tim Walter und sein Team. Inzwischen aber hat die Tristesse in der Hansestadt Hamburg Einzug gehalten. Der Verein aus dem Volkspark steht in der Tabelle als Zehnter irgendwo im Nirgendwo.
Und obendrein gibt‘s offenbar den ersten Zoff. Warum Torwart Daniel Heuer Fernandes unzufrieden ist und gegen welche Teamkollegen er schießt, verrät 24hamburg.de*.

Um im Klassement der Zweiten Liga einen Schritt nach oben zu machen und den Aufstieg nicht direkt aus den Augen zu verlieren, hat der HSV zum Ende der Wechselfrist am 31. August auf dem Transfermarkt nochmal doppelt zugeschlagen. Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel haben zum einen das kroatische Abwehrtalent Mario Vuskovic nach Hamburg gelotst*, zum anderen leiht der HSV von Manchester City für eine Saison den Mittelfeldspieler Tommy Doyle* aus. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare