1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

HSV hofft nach Sieg in Regensburg weiter auf Aufstieg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jahn Regensburg - Hamburger SV
Der HSV hat nach dem 4:2-Sieg in Regensburg weiterhin Chancen auf den Aufstieg. © Armin Weigel/dpa

Der Hamburger SV hat sich seine Minimalchance im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga erhalten.

Regensburg - Die Norddeutschen gewannen bei Jahn Regensburg mit 4:2 (1:0) und schoben sich dichter an die Spitzengruppe geran. Die Mannschaft von Trainer Tim Walter verkürzte drei Spiele vor Saisonende den Rückstand auf den zweiten direkten Aufstiegsplatz auf fünf Punkte.

Die Hamburger Tore erzielten Miro Muheim mit sattem Schuss aus 20 Metern ins rechte obere Eck (23. Minute), Anssi Suhonen mit einem Distanzschuss (66.), Josha Vagnoman (90.) und David Kinsombi (90.+6) per Foulelfmeter. Bei den Regensburgern trafen Carlo Boukhalfa nach einem Abspielfehler von HSV-Außenverteidiger Moritz Heyer (46.) und Andreas Albers per Foulelfmeter (89.).

Zu Beginn überraschten die Regensburger die favorisierten Gäste mit hohem Pressing und ließen sie kaum aus ihrer Hälfte kommen. Nach 15 Minuten standen 9:3 Torschüsse für die kämpferisch starken Gastgeber zu Buche. Doch die Führung erzielte der HSV wie aus dem Nichts. Danach lockerten die Gastgeber das Pressing. Fortan fanden die Hamburger besser ins Spiel, brauchten aber nach dem Ausgleich des SSV Jahn einige Zeit, sich zu berappeln. Die Schlussphase der Partie mit zwei Elfmetern war turbulent.

Die Regensburger mussten nach vier Unentschieden und einem Sieg wieder eine Niederlage hinnehmen. Vor den letzten drei Spielen haben sie jedoch neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. dpa

Auch interessant

Kommentare