Marcell Jansen im Präsidium kaltgestellt

HSV: Machtkampf eskaliert – kommt jetzt Bernd Hoffmann zurück?

Ehemaliger Vorstandsboss beim HSV: Bernd Hoffmann.
+
Ehemaliger Vorstandsboss beim HSV: Bernd Hoffmann.

Der Zoff beim HSV erreicht die nächste Eskalationsstufe. Präsident Marcell Jansen muss mit ansehen, wie seine „Vizes“ den Ex-Vorstandschef in Stellung bringen.

Hamburg – Der Hamburger SV ist immer in der Lage noch einen drauf zu setzen. Nicht nur, was das Sportlich angeht, wo die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune in der Zweiten Bundesliga von Sieg zu Sieg eilt und an der Spitze immer intensiver von einer Rückkehr in die Erste Liga träumen darf. Nein, auch abseits des Platzes ist der Club aus der Hansestadt in der Lage, nochmal „on top“ zu liefern, wenn man es nicht erwartet – allerdings im negativen Sinne.

Seit Wochen brodelt es beim Traditionsverein aus dem Volksparkstadion. Im Präsidium tobt ein intensiver Machtkampf, in dem es bereits einen Abwahlantrag gegen einen der Stellvertreter von Marcell Jansen* gibt. Der HSV-Präsident selbst wiederum musste sich zuletzt Kritik von Teilen der Fans gefallen lassen*. Nun läuft die Schlammschlacht, die öffentlich ausgetragen wird, endgültig aus dem Ruder: Die beiden Vizepräsidenten bringen neues Personal für Aufsichtsrat und Vorstand in Stellung – unter anderem einen Ex-Vorstandsvorsitzenden des HSV*. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare