HSV mit van der Vaart, Lasogga, Olic und Ilicevic

+
Rafael van der Vaart ersetzt in seinem letzten HSV-Pflichtspiel den Gelb-gesperrten Gojko Kacar. Foto: Bodo Marks

Karlsruhe (dpa) - Der Hamburger SV setzt im entscheidenden Relegationsduell gegen den Karlsruher SC auf Kapitän Rafael van der Vaart, Pierre-Michel Lasogga, Ivica Olic und Ivo Ilicevic.

Trainer Bruno Labbadia baut auf das Quartett in seiner Startelf für das Rückspiel im Wildparkstadion. Insgesamt nahm der Coach des Bundesliga-Gründungsmitglieds zwei Änderungen im Vergleich zum 1:1-Hinspiel vor.

Olic hatte nach einer Spritze in den Rücken einen allergischen Schock erlitten, Hinspiel-Torschütze Ilicevic plagten Adduktorenbeschwerden und Lasogga war angeschlagen. Van der Vaart ersetzt in seinem letzten HSV-Pflichtspiel den Gelb-gesperrten Gojko Kacar im defensiven Mittelfeld. Dennis Diekmeier spielt für den ebenfalls gesperrten Heiko Westermann.

Karlsruhes Trainer Markus Kauczinski nimmt zwei Änderungen in der Startformation vor. Nach Wadenproblemen übernimmt Hiroki Yamada die Spielmacherrolle, Gaetan Krebs ersetzt den Gelb-gesperrten Dominic Peitz im defensiven Mittelfeld. Dafür sitzt überraschend Reinhold Yabo zunächst auf der Ersatzbank der Badener.

KSC

HSV

Auch interessant

Meistgelesen

WM 2018 in Russland: Spielplan als PDF, Gruppen und Stadien bei der Weltmeisterschaft
WM 2018 in Russland: Spielplan als PDF, Gruppen und Stadien bei der Weltmeisterschaft
FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.