Mittelfeldspieler trifft bisher nicht

HSV: Assist-König Dudziak – das vermisst Trainer Thioune noch

Hamburgs Jeremy Dudziak (l.) und Düsseldorfs Matthias Zimmermann kämpfen um den Ball.
+
HSV-Spieler Jeremy Dudziak (li.) glänzt als Vorbereiter, trifft aber selbst bislang nicht.

HSV-Spieler Jeremy Dudziak ist einer der besten Vorbereiter in der Zweiten Liga. Nur die Sache mit dem Toreschießen will ihm in dieser Saison nicht gelingen.

Hamburg – Er ist eines der Musterbeispiele dafür, warum es beim Hamburger SV in der Zweiten Bundesliga derzeit so gut läuft. Die Rede ist von Jeremy Dudziak, der in seiner Karriere bereits drei Mal in der Bundesliga für Borussia Dortmund auflief und in der Zweiten Liga auch schon für den ungeliebten HSV-Kontrahenten FC St. Pauli spielte. Bislang hat Dudziak in der laufenden Saison acht Mal seine Mitspieler so bedient, dass diese anschließend den Ball im Tor unterbringen konnten.

Gemeinsam mit Simon Zoller vom VfL Bochum und David Raum (SpVgg Greuther Fürth) hält der 25-Jährige damit den Bestwert in der Zweiten Liga und ist nicht ganz unschuldig daran, dass der Hamburger SV in der Tabelle ungeachtet des Identitätsstreits um Bakery Jatta* und des internen HSV-Machtkamps* ganz oben steht. Und dennoch: HSV-Trainer Daniel Thioune findet einen Punkt, in dem er den 25-Jährigen kritisiert*. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare