1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

HSV stößt auf Rang drei vor - Heidenheim patzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Führungstreffer
Die Spieler vom Hamburger SV feiern den Führungstreffer gegen Hansa Rostock. © Daniel Reinhardt/dpa

Dem Hamburger SV ist zum Ende der Hinrunde in der 2. Fußball-Bundesliga der Sprung in die Aufstiegszone gelungen. Nach dem 3:0 (2:0) über Hansa Rostock rückte das Team von Trainer Tim Walter auf Relegationsrang drei vor.

Düsseldorf - Zwei frühe Treffer von Robert Glatzel (8.) und Ludovit Reis (18.) ebneten vor 15.000 Zuschauern den Weg zum verdienten Heimsieg. Mit einem weiteren Tor beseitigte Glatzel zehn Minute vor dem Ende alle Zweifel.

Beim Vorstoß auf den dritten Platz profitierten die Hamburger allerdings vom Patzer des zuvor besser platzierten 1. FC Heidenheim, der nach zuletzt drei Siegen in Serie beim Karlsruher SC mit 2:3 (1:2) unterlag. Auch die frühe Führung durch Tim Kleindienst (6.) gab keine Sicherheit. Die KSC-Profis Malik Batmaz (8./39) und Marvin Wanitzek (57.) drehten das Spiel. Daran konnte auch der zweite Treffer von Kleindienst nichts ändern. Im dritten Sonntagsspiel unterlag der Tabellen-16. Erzgebirge Aue den Gästen aus Dresden nach einem Tor von Ransford-Yeboah Königsdörffer (61.) mit 0:1 (0:0). dpa

Auch interessant

Kommentare