Neuzugang

HSV-Transfers: Diesen Spieler krallt sich Sportvorstand Boldt

HSV-Sportvorstand Jonas Boldt lachend auf der Tribüne eines Stadions
+
HSV-Sportvorstand Jonas Boldt hat auf dem Transfermarkt für eine Überraschung gesorgt.

Zum Ende der Transferfrist hat der HSV noch einmal zugeschlagen und einen weiteren Zugang an Land gezogen. Dabei bedient sich Jonas Boldt bei einem Top-Verein.

Hamburg – Aller guten Dinge sind zwei – zumindest auf dem Transfermarkt und wenn es um den Hamburger SV geht. Am letzten Tag, an dem das Transferfenster geöffnet war, hat der Verein aus der Hansestadt noch zwei Spieler an Land gezogen. Zum einen verpflichtete Sportvorstand Jonas Boldt ein kroatisches Top-Talent für die Abwehr*.
Mit dem zweiten Zugang ist dem HSV eine Überraschung gelungen. Welchen Kicker von Manchester City der HSV sich gekrallt hat und was den Neuzugang auszeichnet, verrät 24hamburg.de*.

Auch auf der anderen Seite hat sich bei den Hamburgern noch etwas getan. Toni Leistner, der nach einem negativen Instagram-Post über den HSV von seinem Verein bereits freigestellt war, hat sich mit dem HSV auf die Auflösung seines noch bis zum 30. Juni 2022 laufenden Vertrags geeinigt. Beim 31-Jährigen Abwehrmann, der als jetzt vereinsloser Spieler noch wechseln kann, wird über einen Wechsel zum FC Hansa Rostock spekuliert*. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare