1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

HSV-Transfers: Neue Abwehrhoffnung – holt Boldt Spanier aus Polen?

Erstellt:

Kommentare

Jonas Boldt
HSV-Sportvorstand Jonas Boldt fahndet nach Verstärkungen. © Christian Charisius/dpa/picture alliance

Egal, ob der HSV aufsteigt oder nicht: Zur neuen Saison müssen neue Spieler her. Sportvorstand Jonas Boldt sucht eifrig. Ist er in Polen fündig geworden?

Hamburg – Die Saison für den Hamburger SV verläuft im letzten Abschnitt alles andere als glücklich. Am 3. Mai 2021 zog der Traditionsverein aus dem hohen Norden nach einer Krise im Aufstiegskampf die Reißleine: Der HSV stellte den bisherigen Trainer Daniel Thioune frei. Sein Nachfolger ist HSV-Legende Horst Hrubesch*. Jedoch nur bis Saisonende. In der Zwischenzeit muss Sportvorstand Jonas Boldt einen neuen Trainer suchen. Ein Kandidat: Steffen Baumgart (SC Paderborn 07) – doch der flirtet auch mit anderen Vereinen*.

Egal, wer am Ende den HSV auch in der kommenden Spielzeit trainieren wird: Er braucht Verstärkungen. Unabhängig davon, ob dem Verein aus der Stadt von Alster und Elbe der Sprung aus der Zweiten Bundesliga in die Erste Bundesliga gelingt oder nicht. Auch hier also hat HSV-Sportvorstand Jonas Boldt zusammen mit Sportdirektor Michael Mutzel jede Menge Arbeit.

Eine Position, auf der neue Spieler her sollen: die Abwehr. Für diesen Mannschaftsteil hat der HSV offenbar einen Spanier im Visier*, wie 24hamburg.de berichtet. Der Kandidat der Rothosen spielt in Polen, sein Vertrag läuft zum Ende der aktuellen Saison aus. Er wäre also ablösefrei zu haben. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare