1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

HSV: Verletzungspech geht in die nächste Runde

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Manuel Wintzheimer versucht im Training zum Abschluss zu kommen. Felix Paschke blockt den Schuss.
Die Verletztenliste beim HSV verlängert sich wieder. Mit Felix Paschke (re.) fällt ein junges Talent mindestens bis zum Saisonende aus. © Oliver Ruhnke/Imago

In der Rückrunde wollte der HSV wieder voll angreifen. Jetzt müssen die Rothosen wieder auf drei Akteure verzichten. Die Pechsträhne im Volkspark geht weiter.

Hamburg – Der Hamburger SV* wollte das Trainingslager in Sotogrande dafür nutzen, um neue Kraft zu schöpfen, die Mannschaft für die kräftezehrende Rückrunde vorzubereiten und das Teamgefühl zu stärken. Letzteres kann man den Rothosen in der laufenden Saison nicht absprechen. Das Team von HSV-Coach Tim Walter ist zu einer echten Einheit geworden. Doch diese droht nach der „spanischen Woche“ wieder einmal zu zerbrechen, zumindest was die Verletzungsausfälle betrifft. Gleich drei Spieler, einer davon wollte in der Rückrunde sein Comeback feiern, werden den Hanseaten bis auf Weiteres fehlen.
Auf wen die Rothosen erstmal verzichten müssen und wie die HSV-Verantwortlichen darauf reagieren, verrät 24hamburg.de* hier.

Derweil sind die Hanseaten wieder in Hamburg und legen den Fokus auf den kommenden Gegner am Freitag, dem 14. Januar 2022, die SG Dynamo Dresden. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare