„Ich war so unfassbar hungrig“

Doppelpack nach überstandener Corona-Infektion: Ibrahimovic schockt mit blutigem Foto auf Twitter

Zlatan Ibrahimovic vom AC Mailand steht im San Siro.
+
Auf diesem Bild hat sich neben einem Puma auch ein Löwe versteckt: Zlatan Ibrahimovic ist mehr als nur ein menschliches Phänomen.

Was kann Zlatan Ibrahimovic am besten? Tore schießen und anschließend damit protzen. Nachdem er zum Matchwinner im Mailand-Derby wurde, schockt er bei Twitter.

  • Seit rund zwei Jahrzehnten zählt Zlatan Ibrahimovic zu den prägenden Figuren im Weltfußball.
  • Mit 39 Jahren entscheidet der Schwede nach seiner Genesung von einer Corona-Infektion das Mailänder Derby für sich.
  • Danach schockt der Torjäger mit einem Blut-Foto auf Twitter.

Mailand/München - Sars-CoV-2 - also das neuartige Coronavirus - hat sich mit Zlatan Ibrahimovic angelegt. Ausbaden musste es nach dessen Genesung Inter Mailand. Die „Nerazzurri“ unterlagen im Stadtderby gegen den AC Mailand um den schwedischen Superstar mit 1:2, wodurch die Gäste mit nun vier Siegen in vier Spielen die Tabellenspitze der Serie A übernahmen. Die beiden Milan-Tore erzielte - wie könnte es anders sein? - der von den Kranken auferstandene 39-Jährige.

Zunächst holte Ibrahimovic einen Elfmeter heraus, den er im Nachschuss im Tor unterbrachte. Nur drei Minuten später verwertete er eine Flanke vom Portugiesen Rafael Leao zum 2:0 nach nicht mal einer Viertelstunde. Das zeigt: Der dreimalige Fußballer des Jahres Italiens war direkt auf Betriebstemperatur. Und das erklärte „Ibra“ anschließend auch im Interview mit Sky Sports Italia: „Sie haben das falsche Tier für zwei Wochen zu Hause eingesperrt. Ich war so unfassbar hungrig - und das hat sich bestätigt.“ Wie wahr.

Ibrahimovic verglich sich bereits mit Benjamin Button - im Video

Ibrahimovic entscheidet Mailänder Derby: Blutiges Löwen-Bild als Reaktion auf Doppelpack

Passend dazu postete er auf Twitter ein Foto zweier griesgrämig dreinschauender Löwen, von denen einer gerade ebenfalls seinen Hunger gestillt haben muss. Denn dessen untere Gesichtspartie trieft nur so vor Blut. Der Tenor: Leg‘ dich besser nicht mit mir an.

Was dann auch auf Zlatan bezogen werden darf. Dessen kurzer Kommentar zum Bild lautet: „Fame“. Ruhm und Ehre sind dem nun schon vierfachen Saisontorschützen nach der Galavorstellung vor immerhin 1000 Zuschauern einmal mehr sicher. Von Fans wie Experten. So schreibt „Muamer A.“ zu dem Tweet: „Zlatan Ibrahimovic ist eine absolute Maschine. Was diese Legende mit 39 Jahren schafft, ist erstaunlich. Mein Idol! Löwen spielen länger als Menschen.“

Ibrahimovic, der Löwe: Diverse Twitter-Anspielungen auf den König der Tiere

Eine Anspielung nicht nur auf das Bild. Denn „Ibra“ hat längst das Tier in sich entdeckt. In seinem Twitter-Status steht geschrieben: „Lions don‘t compare themselves to humans.“ Also: Löwen vergleichen sich selbst nicht mit Menschen. Dem König der Tiere sind wir Zweibeiner im Grunde herzlich egal, solange wir nicht in sein Territorium eindringen, um Jagd auf ihn zu machen.

Auch das Twitter-Profilbild des zweifachen Familienvaters zeigt die rechte Gesichtshälfte eines Löwen, angepasst an seine eigene linke Gesichtshälfte. Halb Mensch, halb Tier - das kennen wir sonst nur von „HW4“. Doch Kultprofi Heiko Westermann hat seinen tierischen Hunger als beinharter Verteidiger längst gestillt, befindet sich mit 37 Jahren in der Fußballer-Rente.

Das wiederum hat bei Ibrahimovic noch Zeit. Denn nach dem Erfolg im Mailander Stadtderby betonte er auch: „Ich bin ein kompletterer Spieler als noch vor zehn Jahren. Hätte ich heute das Fitnesslevel von damals, würde mich niemand stoppen. Wobei: Sie können mich auch so nicht stoppen.“ Gut gebrüllt, Löwe! (mg)

Auch interessant

Kommentare