In Mexiko

Spieler tötet Schiedsrichter mit Kopfnuss

Mexiko-City - Ein mexikanischer Amateur-Fußballer hat einen Schiedsrichter auf dem Platz mit einer Kopfnuss getötet.

Der Täter streckte den Unparteiischen nach einem Platzverweis nieder, auf den Rasen geeilte Sanitäter konnten wenig später nur noch den Tod des Referees feststellen. Das berichten mehrere mexikanische Medien übereinstimmend.

Der Vorfall ereignete sich demnach am Sonntagmorgen in Tulancingo im Bundesstaat Hidalgo. Der Täter flüchtete in einem Pick-Up und wurde am Montag noch von der Polizei gesucht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

So endete SC Freiburg gegen Borussia Dortmund
So endete SC Freiburg gegen Borussia Dortmund
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger
Der nächste Wett-Skandal in der Bundesliga? 
Der nächste Wett-Skandal in der Bundesliga? 
Fußball-Fans zum Tode verurteilt
Fußball-Fans zum Tode verurteilt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare