Insolvenzverfahren gegen RW Ahlen eröffnet - Wacker bleibt Drittligist

Münster/Ahlen - Das Amtsgericht Münster hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Drittligisten Rot Weiss Ahlen eröffnet. Absteiger Burghausen bleibt in der Liga.

Dies teilte der Verein am Dienstag mit. Ahlen, das am letzten Spieltag sportlich noch den Verbleib in der 3. Liga schaffte, steht gemäß den Statuten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit der Verfahrenseröffnung als Absteiger in die 4. Liga fest. “Es sind keine Geldgeber da, mit denen die dritte Liga finanzierbar gewesen wäre“, sagte Insolvenzverwalter Michael Mönig.

Ex-Bundesligisten in den Amateurligen

Vielen Traditionsvereinen geht's finanziell schlecht. Sogar von Insolvenz und Abstieg in den Amateurbereich war immer wieder die Rede, so auch bei 1860 München. Die Löwen wurden am Ende gerettet, doch sie wären nicht die erste Mannschaft gewesen, die in den Niederungen des Amateurfußballs strandet. © Getty
Es gibt zwar Beispiele von Vereinen, die wieder auf die Beine gekommen sind. Etwa hat sich Fortuna Düsseldorf von der 4. in die 1. Bundesliga zurückgekämpft und der TSV 1860 von der 3. in die 1. Doch es gibt auch Ex-Bundesligisten, die in der Versenkung verschwunden sind. Sehen Sie hier eine Aufstellung der ehemaligen Bundesligisten, die heute in der 4. Liga oder tiefer spielen. © Getty
KFC Uerdingen: DFB-Pokalsieger 1985, heute Niederrheinliga (6. Liga) © Getty
Waldhof Mannheim: Bundesligist 1983-1990, heute Oberliga (5. Liga) © Getty
Rot-Weiss Essen: Deutscher Meister 1955, heute NRW-Liga (5. Liga) © Getty
Wattenscheid 09: Bundesligist 1990-1994, heute Westfalenliga (6. Liga) © Getty
Wuppertaler SV: UEFA-Pokal-Teilnehmer 1973/1974, heute Regionalliga (4. Liga) © Getty
Bor. Neunkirchen: drei Jahre in der Bundesliga, heute Oberliga (5. Liga) © Getty
FC Homburg: drei Jahre in der Bundesliga bis 1989/90, heute Regionalliga (4. Liga) © Getty
SV Darmstadt: zwei Jahre in der Bundesliga, heute in der 3. Liga (3. Liga) © Getty
Fortuna Köln: Bundesligist 1973/1974, heute NRW-Liga (5. Liga)   © Getty
Lokomotive Leipzig: Europacup-Finalist 1987 und Bundesligist 1993/94 (als VfB Leipzig), heute Oberliga (5. Liga) © Getty
Preußen Münster: Bundesligist 1963/1964, heute in der 3. Liga. © Getty
Stuttgarter Kickers: Bundesligist 1988/89 und 1991/92, heute in der 3. Liga. © Getty
TeBe Berlin: Bundesligist 1974/1975 und 1976/77, heute Oberliga (5. Liga) © Getty
SSV Ulm 1846: Bundesligist 1999/2000, heute Regionalliga (4. Liga) © Getty
Das größte Fahrstuhlteam: Blau Weiß Berlin: Bundesligist 1986/87, heute Bezirksliga (8. Liga) © dpa
Das zweitgrößte Fahrstuhlteam: Tasmania Berlin: Bundesligist 1965/66, heute Landesliga (7. Liga) © dpa

Ziel ist es nun, den früheren Zweitligaverein über ein Insolvenzplanverfahren zu sanieren und zu entschulden. Die Chance dafür schätzt Mönig als gut ein. “Wir haben verschiedene Forderungen und Ansprüche gegen Unternehmen beziehungsweise gegen deren Vertreter, die wir nun durchsetzen werden“, sagte Mönig. “Die Summe ist insgesamt so hoch, dass wir wahrscheinlich damit das Planverfahren finanzieren könnten.“

Die Verantwortlichen von RW Ahlen hatten Mitte Oktober 2010 beim zuständigen Amtsgericht in Münster Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt. Derzeit laufen intensive Gespräche mit potenziellen Sponsoren, damit vom DFB die Lizenz für die Regionalliga erteilt werden kann.

Burghausen bleibt trotz Abstieg Drittligist

Zehn Tage nach dem Saisonende hat damit der sportliche Absteiger Wacker Burghausen doch noch den Klassenerhalt geschafft. Kurios: Schon 2009 hatte Wacker vom Rückzug des Ligarivalen Kickers Emden profitiert und die Klasse gehalten.

dpa/sid

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Inter Mailand wendet Rückschlag ab
Inter Mailand wendet Rückschlag ab
DFB-Mediziner Meyer: "Volle Stadien, das wird noch dauern"
DFB-Mediziner Meyer: "Volle Stadien, das wird noch dauern"
Das bringt die Fußball-Woche: Pokalfinale, Relegation, Klopp
Das bringt die Fußball-Woche: Pokalfinale, Relegation, Klopp

Kommentare