Traditions-Wappen abgeschafft

Inter Mailand ändert Logo - Italiener verstehen die Welt nicht mehr: „Warum bloß?“

Dieses Inter-Logo ist bald Geschichte.
+
Dieses Inter-Logo ist bald Geschichte.

Die Fans von Inter Mailand müssen sich an ein neues Logo gewöhnen. Die ersten Reaktionen sind eher nicht positiv - es hagelt Kritik.

Mailand - Als Juventus Turin vor vier Jahren sein Logo änderte, reagierten viele Fans mit Unverständnis. In den meisten Fällen fällt die Gewöhnung dann doch nicht so schwer. Jetzt geht mit Inter Mailand der nächste Traditionsklub aus der Serie A diesen Weg, die Fan-Resonanz ist verheerend.

Inters neues Logo ist schlichter als das alte, die Vereinsfarben Schwarz und Blau bleiben erhalten. Das goldene Element als dritte Farbe fällt weg. Künftig sind nur noch die Buchstaben „I“ und „M“ zu sehen, zuvor war noch ein „F“ und ein „C“ enthalten. Die doppelte Umrandung bleibt präsent, das sei „Teil der Nerrazurri-Tradition“, wie der Verein in einem Statement schreibt.

Inter Mailand ändert Logo - Fans finden es „grauenhaft“

Das neue Vereinswappen soll ab der nächsten Saison zum Einsatz kommen und sei „eine moderne Neuinterpretation des historischen Klub-Logos, allerdings in einer helleren und minimalistischeren Form“. Hinter der Änderung steht der Wunsch der stärkeren Markenbildung - vor allem international. Die Marke Inter Mailand soll für alle Altersgruppen „digitaler, ästhetischer und globaler“ werden.

Dass neue Logos immer polarisieren, ist klar. Doch die Kritik ist dieses Mal besonders heftig, vor allem unter den italienischen Fans. Auf Instagram urteilt ein Fan: „Es tut mir leid, aber es ist grauenvoll“ - ein anderer User will die Änderung einfach nicht wahrhaben und fragt: „Aber warum bloß?“

Inter Mailand präsentiert neues Wappen - pünktlich zur Meisterschaft?

„Das alte war so schön“, jammert ein weiterer Anhänger und bekommt viele unterstützende Likes. Positive Reaktionen gibt es auch, es sind aber wenige. Einer scheint sich damit abzufinden: „Das Logo kann sich ändern, aber unsere Liebe ändert sich nicht“. Ein Blick auf die Tabelle wird die Inter-Fans sowieso schnell wieder besänftigen, denn die Mannschaft von Antonio Conte steht mit sechs Punkten Vorsprung auf Stadtrivale AC Milan kurz vor dem Gewinn des Scudetto.

Wappen-Änderungen sind zwar ein einschneidender Schritt, aber nichts Außergewöhnliches: Auch der FC Bayern hat sein Logo in seiner Geschichte bereits 20-mal angepasst. (epp)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare