Jana Azizi und Martin Schmidt

Gemeinsam erwischt! Schöne Sky-Moderatorin wieder mit Bundesliga-Trainer zusammen?

Was geht da zwischen Sky-Moderatorin und Model Jana Azizi (27) und VFL Wolfsburg-Trainer Martin Schmidt (50)? 

Wolfsburg - Beide waren zu Schmidts Zeiten als Coach in Mainz ein Paar, doch im Herbst 2016 trennten sich das Model und der Sportbegeisterte nach vier Jahren Beziehung. Jana, die die männlichen TV-Zuschauer hin und wieder mit ihren Bikini-Fotos bei Instagram verzückt, startete danach ihre eigene Karriere beim TV-Sender Sky, steht seit März 2017 für Sky News HD vor der Kamera (wir berichteten). 

Doch privat schien der 27-Jährigen der Mann an ihrer Seite zu fehlen. Einen Nachfolger für Martin Schmidt schien das Model (Maße 94 - 74 - 109) nicht gefunden zu haben. Jetzt könnte es für beide heißen: Alte Liebe rostet nicht. Die „Bild“-Zeitung erwischte Azizi und Schmidt in Wolfsburg. 

F R I D A Y #weekendiscoming #hochdiehändewochenende #itsfriyay Photo: @alanovaska

Ein Beitrag geteilt von Jana Azizi (@jana_azizi) am

Am Trainingszentrum wartete Azizi auf den Schweizer, stieg zu ihm ins Auto. Wie „Bild“ berichtet, verbrachten die beiden zwei Stunden gemeinsam. Danach postete Jana ein Herz bei Instagram. Ein heimliches Zeichen? Auf Nachfrage unserer Redaktion wollte sich Jana Azizi nicht dazu äußern - privat!

VfL Wolfsburg-Trainer Martin Schmidt.

Auch Martin Schmidt lässt Anfragen an sich abprallen. Ob die beiden wieder zueinander finden oder vielleicht doch nur Freunde bleiben? Die Zukunft wird es sicherlich zeigen.

Matthias Kernstock

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FCB in der Champions League: Barça, Pep oder ein Glückslos?
FCB in der Champions League: Barça, Pep oder ein Glückslos?
Freiburg jubelt über denkwürdigen Sieg - Ärger über DFL
Freiburg jubelt über denkwürdigen Sieg - Ärger über DFL
FC Bayern weist Interesse an Leno-Verpflichtung zurück
FC Bayern weist Interesse an Leno-Verpflichtung zurück
Ticker: Machbare Aufgabe für den BVB - Hammer-Los für RB
Ticker: Machbare Aufgabe für den BVB - Hammer-Los für RB

Kommentare