Hummels: „Nicht noch mehr Spiele“

Jetzt schlägt auch Löw Alarm: „Wir müssen höllisch aufpassen“

+
Löw sieht die Entwicklungen im Fußball kritisch. Zu viel Reisestress, zu viele Verletzungen. Der Trainer wünscht sich mehr Entlastung für die Stars. Doch wer kann dafür sorgen?

Baku - Immer mehr Termine, immer mehr Spiele, immer größere Belastung für die Spieler – jetzt schlägt auch Bundestrainer Joachim Löw Alarm. Nationalverteidiger Mats Hummels sieht es ähnlich.

Der fünfte Sieg im fünften Spiel, das Ticket für die WM 2018 in Russland ist schon so gut wie gebucht – Jogi Löw hätte nach dem 4:1-Sieg der DFB-Elf in Aserbaidschan rundum zufrieden sein können. War er aber nicht. An seiner Mannschaft hatte er wenig auszusetzen, sehr wohl aber, wie mit seinen Spielern inzwischen umgegangen wird. Immer mehr Termine, immer mehr Spiele, immer größere Belastung – jetzt schlägt auch Jogi Alarm!

„Wir müssen höllisch aufpassen, dass wir das Rad nicht überdrehen“, startete der Bundestrainer sein flammendes Plädoyer für einen verantwortungsvolleren Umgang mit seinen Akteuren. „Ich sehe das Thema aus der sportlichen Sicht und was die Gesundheit der Spieler angeht“, betonte der 57-Jährige, nachdem Oliver Bierhoff tags zuvor schon vor einer Übersättigung im Fußball-Business gewarnt hat. Während der Manager der Nationalelf vor allem auf mögliche wirtschaftliche Schäden abzielte, geht es Löw um das Wohl der Protagonisten des Geschäfts. „Die WM-Aufstockung ist nun mal entschieden, die Klub-WM soll auch noch mit mehr Mannschaften gespielt werden. Jedes Jahr ein Turnier – das geht auf Dauer nicht, weil die Qualität eines Spielers darunter leidet“, gibt Jogi zu Bedenken und spannt den Bogen noch weiter. „Damit leidet die Qualität des Fußballs, des Spitzensports.“

Rund 60 Pflichtspiele stehen im Jahr für Nationalspieler wie Thomas Müller oder Toni Kroos an, die mit ihren Vereinen auch in den international weit kommen. Der ganze Stress um die Spiele herum komme auch noch dazu, so Löw. „Es sind ja nicht nur die Spiele, die belasten, sondern auch die Reisen und das ganze Drumherum. In der Champions League gibt es die späten Anstoßzeiten. Man reist viel, bekommt wenig Schlaf, gerade nach der Belastung. Das alles ist nicht ungefährlich.“

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © dpa
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © dpa
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © dpa
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © dpa
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © dpa
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © dpa
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © dpa
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © dpa
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © dpa
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © dpa
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © dpa
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © dpa
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP
WM-Qualifikation Aserbaidschan Deutschland DFB
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. © AFP

Die Reise nach Baku war das beste Beispiel. Nur wenige Stunden nach dem Abpfiff ging es in der Nacht um kurz nach zwei Uhr Ortszeit zurück, um fünf Uhr deutscher Zeit landete das Team müde in Frankfurt – um dann noch weiter nachhause zu reisen. Jonas Hector stieg um 6 Uhr in den Zug nach Köln, Mats Hummels und Mario Gomez nahmen den Flieger um 6.45 Uhr nach München. „Auf Dauer ist das ist für die Qualität nicht förderlich. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht völlig überziehen“, mahnt Löw und beschreibt, wie sich das Geschäft in seiner mittlerweile elfjährigen Amtszeit als Bundestrainer verändert hat. „Die letzten zehn, zwölf Jahre gab es immer mehr Spiele, immer mehr Turniere – das ist nicht ohne. Ich sehe die Belastung über die Jahre hinweg“, erklärt Jogi. Und die wird nicht geringer. Auf die Bayern warten im April jetzt vier englische Wochen am Stück. Schlagen sie Real Madrid und ziehen ins CL-Halbfinale ein, sogar sechs. Das hat auch Löw schon zur Kenntnis genommen… 

Hummels: „Nicht noch mehr Spiele“

Oft gefordert: Mats Hummels (r.) ist diese Saison im Dauereinsatz.

Wenn es einen Spieler im Kreis der Nationalmannschaft gibt, der auch gerne über den Tellerrand blickt und sich für die allgemeine Entwicklung des Sports interessiert, dann ist es Mats Hummels (28). Die tz sprach nach dem Sieg in Aserbaidschan mit dem Weltmeister über die Überbelastungs-Debatte.

Herr Hummels, teilen Sie die Meinung, dass das Rad im Fußball immer weiter überdreht wird?

Mats Hummels: Ja, es wurde in der Tat immer mehr. Aber zumindest der Länderspiel-Termin im August ist ja schon mal weggefallen. Das war bereits ein Schritt in die richtige Richtung. Tendenziell dürfen nicht noch mehr Spiele oder Wettbewerbe entstehen, weil irgendwann werden die Körper der Spieler darauf reagieren. Es darf nicht sein, dass versucht wird, aus dem Fußball noch mehr und noch mehr herauszupressen. Das meiste ist ja sowieso nur finanzieller Natur.

Oliver Bierhoff regt eine Bundesliga mit nur 16 Mannschaften an.

Hummels: Wir haben mit 18 Vereinen ja schon weniger als die großen internationalen Ligen. Früher als Fan habe ich immer gehofft, dass es eine Aufstockung auf 20 Klubs gibt, weil ich mehr Spiele sehen wollte. Jetzt, wo ich Teil des Ganzen bin, finde ich 18 ganz passend.

Wie sieht Ihr Plan im Sommer aus? Wollen Sie am Confed-Cup teilnehmen?

Hummels: Ich werde sicher noch mit dem Bundestrainer sprechen, hören, wie er sich das vorstellt. Wir haben aber in dieser Saison noch sehr viele Spiele, daher ist zumindest mein persönlicher Trend eher pro Pause, vor allem angesichts der dann folgenden WM 2018. Denn da sehe ich eine große Chance, dass wir mit der Truppe im Turnier wieder weit kommen.

Sven Westerschulze

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Nach Bundesliga-Blitz-Deal: Große Streaming-Probleme bei Amazon Prime - „Wie ein schimmeliger Joghurt“
Nach Bundesliga-Blitz-Deal: Große Streaming-Probleme bei Amazon Prime - „Wie ein schimmeliger Joghurt“
„Der deutsche Fußball wäre doch doof, darauf nicht zu reflektieren": Klartext mit Göttlich und Pawlik
„Der deutsche Fußball wäre doch doof, darauf nicht zu reflektieren": Klartext mit Göttlich und Pawlik

Kommentare