1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Zwei Tage nach weltweit gefeiertem Sensationstor: Fußball-Held in Aldi entdeckt - in Trainingskleidung

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

„Riesig vollstreckt am Samstag, groß eingekauft am Montag“: Ein Fan hat einen Fußball-Helden in Trainingsklamotten an der Aldi-Kasse entdeckt - und abgelichtet.

London - Ist er es wirklich? Das ist natürlich nicht bestätigt, aber vieles deutet darauf hin: Zwei Tage nach dem wohl größten Tag seiner Karriere wurde offenbar ein Fußball-Held von einem Aldi-Kunden an der Kasse entdeckt. Die Rede ist von Joe Ironside.

Aldi-Entdeckung: Pokal-Held in Trainingsmontur an der Kasse

Der Name sagte bis zum Wochenende in Deutschland wohl nicht mal ausgemachten Experten des englischen Fußballs etwas. Aber am Samstag (8.1.) schrieb er große Schlagzeilen: Der Stürmer des Drittligisten Cambridge United erzielte das einzige Tor in der dritten Runde des FA Cups gegen den haushohen Favoriten Newcastle United. Dass Geld allein keine Tore schießt, bekam der neureiche Tabellenvorletzte der Premier League zu spüren und blamierte sich im eigenen Stadion. Und das beim Debüt von Star-Wintereinkauf Kieran Trippier (kam für angeblich 14,5 Mio. Euro von Atlético Madrid). Er sei „am Boden zerstört“ für die Newcastle-Fans, meinte Trainer Eddie Howe.

Newcastle United war Anfang Oktober von einem Konsortium mit saudischer Beteiligung übernommen worden. Kurz darauf trennte sich der Klub von seinem Trainer Steve Bruce und verpflichtete Howe. Doch unter der Leitung des 43-Jährigen hat sich die sportliche Lage bisher kaum verbessert. Von 19 Ligaspielen in dieser Saison hat der Traditionsverein bisher nur eines gewonnen.

Joe Ironside
Joe Ironside (Mitte) bejubelt seinen Treffer gegen Newcastle. © Owen Humphreys/dpa

Dass Newcastle von einem Drittligisten - und insbesondere Ironside - düpiert wurde, sorgte weltweit für Medienberichte. „Newcastle blamiert sich gegen Cambridge“, titelt der Kicker, „Schmerzhaft: Drittligist Cambridge wirft Newcastle aus dem FA Cup“ das belgische Portal sporza.be - bis nach Australien (etwa abc.net.au) wird über die Pokal-Sensation geschrieben.

Finanziell nicht so auf Rosen gebettet wie Newcastle dürfte hingegen Drittliga-Stürmer Joe Ironside sein. Den Marktwert des 28-Jährigen taxiert Transfermarkt.de auf 50.000 Euro. Und offenbar erledigt der Angreifer seine Einkäufe noch selbst beim Discounter, wenn das verwackelte Twitter-Foto echt ist. „Ich habe eben Joey Ironside im Aldi gesehen. Riesig vollstreckt am Samstag, groß eingekauft am Montag“, schreibt der User dazu.

Aldi-Entdeckung: Drittliga-Kicker scheint selbst einzukaufen

Während man das Gesicht natürlich kaum eindeutig identifizieren kann, passt auf jeden Fall das Trainingsdress, das ziemlich eindeutig jenes von Cambridge United ist. „Wenn du halt in voller Montur im Aldi auftauchst zwei Tage, nachdem du im St. James‘ Park getroffen hast, dann wirst du eben vom Paparazzo abgelichtet“, kommentiert der Fotograf. Was der Stürmer bei Aldi gekauft hat, ist nicht überliefert. Dass er es sich verdient hat, dürfte aber außer Frage stehen. Vor einigen Wochen hat ein Fan ein ganz anderes Idol in einer Rewe-Filiale entdeckt und zu einem gemeinsamen Selfie vorm Honig-Regal motiviert. (lin)

Auch interessant

Kommentare