Scherz oder schon eine Ansage?

Löw stellt Kreisliga-Stürmer EM-Nominierung in Aussicht - und verteilt fiesen Seitenhieb gegen Thomas Müller

Jogi Löw erlaubte sich bei einem digitalen Vereinsabend einen Scherz - ausgerechnet auf Kosten von Thomas Müller. Ob der das so lustig findet?

Fabbenstedt - Die Europameisterschaft ist nur noch knapp sieben Wochen entfernt - Bundestrainer Joachim Löw steckt mitten in den Überlegungen, wen er für das Turnier nominiert. Ein großes Fragezeichen steht noch immer hinter Thomas Müller. Braucht die junge DFB-Elf den Bayern-Star als Anführer?

Jogi Löw erlaubt sich Seitenhieb auf Thomas Müller

Trotz Müllers durchweg starken Leistungen scheint sich Löw diesbezüglich nicht sicher zu sein. Bei einem Vereinsabend beim Amateurklub VfB Fabbenstedt war der Bundestrainer vor Ort und sorgte mit einem nicht ernstgemeinten Seitenhieb für allgemeines Schmunzeln.

Er stellte dem treffsicheren Kreisliga-Torjäger Felix Droste einen Platz im EM-Kader in Aussicht: „17 Tore und zehn Assists? Das ist schon mal eine bessere Quote, als sie zum Beispiel Thomas Müller hat“, witzelte der Bundestrainer. „Vielleicht bekommt er noch einen Anruf von mir vor der Nominierung. Schauen wir mal“, sagte er grinsend.

Müller macht sich derweil wirklich Hoffnungen auf einen Anruf - er signalisierte sogar seine Bereitschaft: „Ich hätte große Lust, um den Titel zu kämpfen, wenn ich darf“, sagte der FCB-Star vor einigen Wochen.

EM 2021 mit Thomas Müller? Löw lässt sich nicht in die Karten schauen

Müller steht seinem Kreisliga-Pendant übrigens in Sachen Scorerpunkten um nichts nach: In der Bundesliga kommt er in dieser Saison auf zehn Tore und 17 Assists.

Vermutlich hatte Kreisliga-Knipser Droste jedoch weniger Spiele zur Verfügung. Trotzdem kann Löw Müllers Quote auf internationalem Top-Niveau schlecht ignorieren. Einem anderen Weltmeister erteilte er bereits eine Absage.

Ein genaues Datum für die Bekanntgabe des EM-Kaders gibt es noch nicht. Spätestens Mitte Mai nach dem Ende der Bundesliga-Saison wird Joachim Löw aber seine 23 Mann nominiert haben. Unter anderem die ausgebooteten Weltmeister Mats Hummels und Jerome Boateng machen sich noch Hoffnungen auf den EM-Zug aufzuspringen. (epp)

Rubriklistenbild: © Federico Gambarini/dpa

Auch interessant

Kommentare