Zur EM kehrt er in den Sport zurück

Nächste Wechsel-Sensation im TV: Johannes B. Kerner moderiert wieder Fußball - jedoch nicht im ZDF

Johannes B. Kerner wird wieder Sport moderieren.
+
Johannes B. Kerner wird wieder Sport moderieren.

Zurück zu den Wurzeln! Johannes B. Kerner kehrt als Moderator in den Sport-Bereich zurück - aber nicht beim ZDF. Er wechselt zur Streaming-Konkurrenz.

München - Das Transferfenster in den europäischen Fußball-Top-Ligen ist aktuell geschlossen. Dennoch wartet die Szene in letzter Zeit häufig mit Wechseln auf - allerdings auf anderer Ebene. Unter den Sport-Moderator:innen reiht sich ein spektakulärer Deal an den nächsten. Unter anderem gab Esther Sedlaczek ihren Sky-Abschied bekannt und hat bereits ein neues Ziel vor Augen. Auch „Sportschau“-Moderator Matthias Opdenhövel wird sich bald neuen Aufgaben widmen. Den nächsten unerwarteten Deal schnappte sich nun aber ein TV-Gesicht, das in der jüngeren Vergangenheit etwas aus dem Fußball-Fokus gerückt war - und nun zu seinen Wurzeln zurückkehrt.

Johannes B. Kerner Moderiert wieder Fußball - aber nicht beim ZDF

Johannes B. Kerner ist in der deutschen TV-Welt natürlich bestens bekannt. Bei seinem Heimatsender ZDF führt der 56-Jährige gekonnt souverän durch jegliche Shows. Allerdings hatten die in den letzten Jahren weniger mit Sport und mehr mit samstagabendlicher Prime-Time-Familienunterhaltung zu tun. Der Sport-Bereich ist ihm allerdings nicht fremd. 1992 startete er mit Sport-Übertragungen bei ran, 1997 folgte der Wechsel in den ZDF-Sport-Bereich. 2006 begleitete er für den Sender aus Mainz etwa die Fußball-WM in Deutschland gemeinsam mit Jürgen Klopp als Experte. Bis 2012 präsentierte er auch die Übertragungen der Champions League bei Sat.1. Nun, neun Jahre danach, kehrt er zu seinen Sport-Wurzeln zurück - allerdings weder zu ZDF, noch zu Sat.1.

Zurück zu den Wurzeln! Johannes B. Kerner wird wieder Sport moderieren - aber nicht mit Oliver Kahn, wie hier 2008 und nicht beim ZDF.

Denn wie die Bild am Sonntag berichtet, wird Kerner zu Magenta TV wechseln, dem TV- und Streaming-Anbieter der Telekom. Dort wird bereits seit Längerem die 3. Liga übertragen. Dafür ist Kerner allerdings nicht als Moderator vorgesehen - sondern für einen echten Sport-Leckerbissen des Sommers 2021. Magenta TV schnappte sich nämlich die Rechte an der Fußball-EM, die in diesem Jahr nachgeholt wird. Und Kerner wird durch die Übertragung der Spiele leiten!

Johannes B. Kerner bei Magenta TV: Wird sein EM-Engagement kein einmaliger „Sportausflug“?

Kerner selber scheint richtig Freude an seiner Rückkehr zum Sport zu haben. „Ich bin meinem Heimatsender ZDF total dankbar, dass sie diesen Sportausflug ermöglichen“, erklärt er der Bild. Seine Leidenschaft für den Fußball habe sich seit seinem 15. Lebensjahr gehalten, als er als Ordner bei Spielen von Hertha BSC jobbte, um die Spiele verfolgen zu können. „Die Leidenschaft Fußball ist immer geblieben, auch wenn das Rotlicht der Kameras mal nicht an war.“

Auf große Samstagabendshows mit Johannes B. Kerner müssen die Zuschauer:innen aber trotzdem wohl nicht verzichten. Er selber bezeichnet seinen EM-Job auch als „Sportausflug“, beim ZDF wird er also wohl weiterhin zu sehen sein. Allerdings könnte Kerners Fußball-Comeback keine einmalige Sache werden. Denn Magenta TV hat sich auch Übertragungsrechte an der WM 2022 in Katar und an der EM 2024 gesichert. Gut möglich also, dass Kerner auch über die EM 2021 hinaus dem Sport treu bleibt.

Auch interessant

Kommentare