Von Hoffenheim zu den Reds

Deutsches Supertalent beim FC Liverpool: Setzt Jürgen Klopp bald auf das nächste Wunderkind?

Mittlerweile ein bekanntes Gesicht in der Premier League: Jürgen Klopp
+
Setzt Jürgen Klopp beim FC Liverpool bald auf deutsche Talente?

Deutsche Spieler in der Premier League: Immer mehr Akteure wechseln auf die Insel. Auch der FC Liverpool setzt auf den DFB-Nachwuchs.

  • Beim FC Liverpool spielen aktuell zwei deutsche Spieler im Nachwuchsbereich.
  • Zuletzt kam der erst 16-jährige Melkamu Frauendorf hinzu.
  • Trainer Jürgen Klopp hat das Duo auf dem Zettel - Schafft einer vielleicht bald den Durchbruch?

Liverpool - Es war ein aufregender Transfersommer in diesem außergewöhnlichen Jahr. Bis zum 5. Oktober buhlten die Vereine um neue Stars, auf den letzten Metern hat sich auch beim FC Bayern München noch einiges getan. In manchen Ländern hat das Transferfenster immer noch geöffnet, weshalb sogar noch weitere Wechsel möglich sind.

Auch in der Premier League hat sich am Deadline Day nochmal einiges getan. So verpflichtete Manchster United beispielsweise den vereinslosen Edinson Cavani, der FC Everton sicherte sich für stolze 27,5 Millionen Euro die Dienste von Norwichs Abwehrtalent Ben Godfrey.

Premier League: FC Liverpool holt deutsches Supertalent

Beim amtierenden Meister der Premier League, dem FC Liverpool, war man etwas früher dran. So lotste Jürgen Klopp in den vergangenen Wochen unter anderem Bayern-Ikone Thiago an die Anfield Road, zuletzt verstärkte Wolverhamptons Wirbelwind Diogo Jota die Reds. Und schon im August angelte sich der LFC ein deutsches Supertalent: Melkamu Frauendorf.

Diesen Namen sollten sich Fußballfans merken, Frauendorf gilt als hochveranlagter Offensivspieler. Die Liverpooler Scouts hatten den Hoffenheimer lange im Blick, ehe sie dann im Sommer ernst machten und den 16-Jährigen von der TSG verpflichteten. Laut Rhein-Neckar-Zeitung kam Melkamu im Winter 2008 zusammen mit seinem zwei Jahre älteren Bruder Melesse aus Äthiopien nach Baden-Württemberg, der Adoptiv-Familie wurde schnell klar: Die Jungs haben ein Talent für Fußball.

So ging es direkt in die F-Jugend der örtlichen Sportvereinigung Schefflenz. Schon bald klopfte 1899 Hoffenheim an, die Brüder wechselten daraufhin in die Nachwuchsabteilung der Kraichgauer und reiften dort zu Stammspielern. Mehr noch: Melkamu schaffte es in die deutschen U-Nationalmannschaften - und schließlich sogar zum großen FC Liverpool. Melesse streift sich derzeit das A-Jugend-Trikot der Hoffenheimer über.

Deutsches Wunderkind beim FC Liverpool: Bald einer für Jürgen Klopp?

Melkamu Frauendorf hat seine ersten Einsätze für den FC Liverpool schon absolviert. In der U18 ist er einer der jüngsten Spieler, der Rechtsfuß - im offensiven Mittelfeld oder auf den Flügeln zuhause - überzeugt dennoch mit seinen Qualitäten. Sein dynamischer Antritt und sein abgezockter Abschluss könnten den Reds noch viel Freude bereiten. Ähnliche Qualitäten zeichnen auch Paul Glatzel (19) aus. Der in Liverpool geborene Sohn deutscher Eltern geht inzwischen für die U23 auf Torejagd.

Vielleicht berücksichtigt Jürgen Klopp ja bald einen der jungen Deutschen? Klar, die Konkurrenz ist vor allem in der Offensive groß. Aber der ehemalige BVB-Trainer ist bekannt dafür, immer wieder Talente aus dem eigenen Nachwuchs nach oben zu ziehen. Jüngstes Beispiel: Curtis Jones. Der 19-jährige Mittefeldspieler gehört seit dieser Saison zum festen Kader des Meisters und durfte schon einige Male ran. Davon träumen natürlich auch Melkamu Frauendorf und Paul Glatzel.

Auch interessant

Kommentare