Jürgen Klopp und sein Weg nach oben

Jürgen Klopp: Alle Infos zum Trainer des FC Liverpool – seine Karriere, Stationen und Erfolge

Premier League, England, 14. Spieltag, Crystal Palace - FC Liverpool: Jürgen Klopp, Trainer vom FC Liverpool, gestikuliert an der Seitenlinie
+
Leidenschaftlicher Jubel: Klopp ist hungrig auf weitere Erfolge

Mit dem FC Liverpool hat Klopp weltweit für Aufsehen gesorgt

LiverpoolJürgen Klopp (*16.06.1967), dessen zweiter Vorname Norbert lautet, ist eine der wohl bekanntesten Persönlichkeiten des deutschen Fußballs. Der in Stuttgart geborene Trainer des FC Liverpool ist nicht mehr aus der Fußballwelt wegzudenken und begeistert Jahr für Jahr mit seiner Leidenschaft am Spielfeldrand sowie in Interviews. Bekannt ist er auch für seinen Tempofußball, der ihm bereits zu mehreren Vereinstiteln verhalf. Schon vor der Zeit an der Anfield Road war Klopp alles andere als ein Unbekannter.

Jürgen Klopp ist in erster Linie als herausragender Trainer bekannt, war aber auch erfolgreicher Fußballspieler. Seine Trainerkarriere im Profifußball begann beim 1. FSV Mainz 05, wo er sich unter anderem mit einem Aufstieg in die Bundesliga und passablen Leistungen im UEFA-Pokal für Borussia Dortmund empfehlen konnte. Dort begann das Fußball-Märchen des „Kloppo“ mit nationalen und internationalen Erfolgen. Als Profifußballer war Klopp ebenfalls für den rheinland-pfälzischen Verein Mainz 05 aktiv, kam mit diesem aber nie über die 2. Bundesliga hinaus.

Jürgen Klopp: In wenigen Jahren führte er den FC Liverpool an die Weltspitze

Wenngleich Jürgen Klopps Erfolge als Trainer in Deutschland beachtlich waren, ist das bisher Erreichte in England höher zu bewerten. 2015 übernahm er den FC Liverpool zu einem Zeitpunkt, als das Team im Mittelfeld der Tabelle zu finden war. Es war Klopps erste Station im Ausland und er war erst der zweite deutsche Trainer überhaupt in der englischen Premier League. In seiner ersten Saison führte er die „Reds“ auf den achten Platz in der Liga sowie ins Finale der Europa League, wo das Team wie auch im Ligapokalfinale verlor. Die nächsten Jahre sollten die Erfolge im englischen und internationalen Fußball bringen.

Schon in der Saison 2017/18 führte Jürgen Klopp den FC Liverpool ins Finale des wichtigsten europäischen Vereinswettbewerbs. Champions-League-Sieger wurde allerdings Real Madrid mit einem 3:1-Erfolg. Während Liverpool 2018/19 die nationale Meisterschaft knapp als Zweiter verpasste, gewann das Team die Champions League durch ein 2:0 gegen Tottenham Hotspur. 2019/20 wurden die Reds trotz der COVID-19-Pandemie schließlich frühester Meister der Premier-League-Geschichte.

Jürgen Klopp – Erfolge als Trainer (Auswahl):

  • Aufstieg in die Bundesliga mit dem 1. FSV Mainz 05 (2004)
  • Deutscher Meister mit Borussia Dortmund (2011, 2012)
  • DFB-Pokal-Sieger mit Borussia Dortmund (2012)
  • DFL-Supercup-Sieger mit Borussia Dortmund (2013, 2014)
  • Englischer Meister mit dem FC Liverpool (2020)
  • Champions-League-Sieger mit dem FC Liverpool (2019)
  • FIFA-Klub-Weltmeister mit dem FC Liverpool (2019)
  • UEFA-Super-Cup-Sieger mit dem FC Liverpool (2019)
  • Englands Fußballtrainer des Jahres (2020)
  • Premier League Manager of the Season (2020)
  • FIFA-Trainer des Jahres (2019, 2020)
  • Deutschlands Fußballtrainer des Jahres (2011, 2012, 2019)

Jürgen Klopp: Dank ihm wurde Dortmund zum dauerhaften Bayern-Konkurrenten

Nach einem erfolgreichen Beginn der Trainerkarriere bei Mainz 05, wo der Aufstieg in die höchste Spielklasse im deutschen Fußball verwirklicht wurde, unterschrieb Jürgen Klopp 2008 bei Borussia Dortmund. Die Aufgabe war nicht einfach, da der Ruhrpottverein keinesfalls zu den Top-Teams der Bundesliga gehörte, doch der sympathische Klopp sollte ähnlich wie später in Liverpool schon bald Heldenstatus erreichen und dem Verein knapp sieben Jahre lang treu bleiben.

Schon in der ersten Saison als Trainer des BVB führte Jürgen Klopp den Verein auf Platz sechs in der Bundesliga. 2009/10 wurde dann die Europa-League-Qualifikation erreicht, sodass Borussia Dortmund wieder im internationalen Fußball vertreten sein sollte. 2010/11 und 2011/12 gewann „Kloppo“ seine ersten beiden deutschen Meistertitel mit dem BVB, wobei 2012 sogar das Double geholt wurde. Es folgten mehrere zweite Plätze und Finalniederlagen, unter anderem 2012/13 beim deutschen Duell im Champions-League-Finale gegen Bayern München. Aufgrund einer teilweise enttäuschenden Saison 2014/15 einigten sich Klopp und der BVB nach erfolgreichen Jahren auf eine Trennung.

Jürgen Klopp: Als Spieler eine echte Mainzer Legende

Einen wichtigen Titel hat Jürgen Klopp in seiner Zeit als aktiver Fußballspieler nie gewonnen, was auch daran lag, dass er seinem Verein treu blieb. Ganze 325 Spiele bestritt er in der 2. Bundesliga für den 1. FSV Mainz 05. Diesen Wert erreichen die meisten Spieler in der ganzen Karriere nicht, „Kloppo“ hingegen bei einem einzigen Verein. Hilfreich war sicherlich auch seine positionsbezogene Vielseitigkeit. Hätte Klopp im Februar 2001 nicht die Funktion als Interimstrainer der Mainzer übernommen, wären es womöglich mehr Spiele geworden.

Trotz der großen Erfolge als Trainer und der Verdienste für den deutschen Fußball sollte keinesfalls vergessen werden, was Jürgen Klopp als Fußballspieler erreichte. In Mainz wird er auf ewig verehrt und voraussichtlich noch längere Zeit in den vereinsinternen Rekordbüchern aufgeführt werden, schließlich hat der gebürtige Stuttgarter nicht nur die meisten Zweitligaeinsätze des Vereins, sondern erzielte 1991/92 gegen Rot-Weiß Erfurt auch vier Tore in einem Spiel, wodurch er sich diesen Vereinsrekord mit Benjamin Auer (*11.01.1981) teilt.

Auch interessant

Kommentare