Nach Ansage von Bayern-Star

Gewagte These? Klopp widerspricht Neuer entschieden - „Nicht viel besser“

Kapitän des DFB-Team und beim FC Bayern: Manuel Neuer.
+
Kapitän des DFB-Team und beim FC Bayern: Manuel Neuer.

Manuel Neuer vom FC Bayern hat große Ziele mit der deutschen Nationalmannschaft. Doch Liverpool-Coach Jürgen Klopp äußert deutliche Zweifel daran.

München/Liverpool - Manuel Neuer will es noch einmal wissen. Mit dem FC Bayern München sowieso. Aber der 35-jährige Torwart hat auch noch mit der deutschen Nationalmannschaft große Ziele.

Manuel Neuer: Torwart des FC Bayern München will 2022 mit Deutschland Weltmeister werden

„Wir möchten große Ziele erreichen für das nächste Jahr. Deswegen bin ich weiter dabei. Ich habe große Ziele und möchte Weltmeister werden mit der Mannschaft“, sagte Neuer zuletzt auf der Pressekonferenz des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Stuttgart: „Ich weiß, dass es kein einfacher Weg sein wird. Man muss jeden Tag alles geben, dass man solche Ziele erreichen kann.“ Bemühte er nach der enttäuschenden Fußball-EM 2021 eine zu gewagte These? Beim Auftakt Deutschlands in die WM-Qualifikation gegen Liechtenstein im Schweizer St. Gallen fehlte der 35-Jährige wegen Problemen am Sprunggelenk.

Während der Weltmeister von 2014 die Verletzung auskurierte, äußerte ein prominenter deutscher Trainer erhebliche Zweifel an Neuers These vom möglichen Sieg bei der Winter-WM 2022 in Katar. Namentlich hat Jürgen Klopp Bedenken, in der Premier League Meistermacher (2020) des und international Champions-League-Sieger (2019) mit dem FC Liverpool.

Im Video: DFB-Team - Jürgen Klopp zweifelt an These von Manuel Neuer

„Die Qualität ist absolut in Ordnung, aber sie ist nicht viel besser als bei anderen Nationen auch. Natürlich kann Deutschland die Weltmeisterschaft gewinnen, aber als haushoher Favorit gehen wir sicher nicht ins Turnier“, meinte Klopp im Gespräch mit RTL/n-tv. „In Ordnung“, klingt nicht gerade charmant.

Mehr noch: Der Schwabe prangerte eine regelrechte Stürmer-Not in Deutschland an. „England hat mindestens sieben klassische Mittelstürmer, die in der Nationalmannschaft spielen könnten“, sagte er und fragte: „Warum haben wir das nicht?“ Klopp lieferte selber eine Antwort nach: „In der Breite haben wir das nicht. Irgendwo müssen die Spieler ja herkommen.“ Deutliche Worte vom langjährigen Bundesliga-Coach von Borussia Dortmund.

FC Bayern München: Ex-Trainer Hansi Flick hat von Joachim Löw das DFB-Team übernommen

Klopp selbst war nach dem Rücktritt des langjährigen Bundestrainers Joachim Löw (2006 bis 2021) als möglicher Nachfolger beim DFB gehandelt worden - sagte aber schnell ab. Mittlerweile hat Ex-Bayern-Coach Hansi Flick die deutsche Nationalmannschaft von Vorgänger Löw übernommen. (pm)

Auch interessant

Kommentare