Schlimmer Unfall am Flughafen München: BMW-Fahrer in Lebensgefahr - Straße für Stunden gesperrt

Schlimmer Unfall am Flughafen München: BMW-Fahrer in Lebensgefahr - Straße für Stunden gesperrt

Khedira trifft erneut

Juve weiter erster Neapel-Verfolger - Rom schwach

+
Sami Khedira (R) traf beim 4:0-Erfolg der Alten Dame gegen Udinese Calcio. Foto: Stefano Lancia

Rom - Mit einem Tor von Weltmeister Sami Khedira bleibt der italienische Fußball-Meister Juventus Turin weiter erster Verfolger von Tabellenführer SSC Neapel.

Der Achtelfinal-Gegner des FC Bayern in der Champions League siegte souverän mit 4:0 (4:0) bei Udinese Calcio und liegt damit weiterhin zwei Zähler hinter den Süditalienern. Neapel gewann gegen Sassuolo Calcio 3:1 (2:1). Inter Mailand hatte indes als Dritter beim 1:1 (1:1) im Auswärtsspiel gegen Atalanta Bergamo gepatzt.

Khedira traf in der 18. Minute zum zwischenzeitlichen 2:0. Außerdem waren zweimal der Argentinier Paulo Dyabala (15./26./Foulelfmeter) sowie Alex Sandro (42.) erfolgreich.

Vizemeister AS Rom kam im ersten Spiel unter dem zurückgekehrten Trainer Luciano Spalletti daheim nur zu einem 1:1 (1:0) gegen den Tabellenletzten Hellas Verona. Damit bleiben die Giallorossi, bei denen Verteidiger Antonio Rüdiger in der 66. Minute eingewechselt wurde, auf dem fünften Tabellenplatz. Stadtrivale Lazio liegt indes nach dem 2:2 (0:2) beim FC Bologna auf dem neunten Platz. Miroslav Klose wurde zur Halbzeit eingewechselt und erlebte damit die Aufholjagd auf dem Platz, blieb aber selbst ohne Torerfolg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Eklat beim ZDF-Sportstudio: Bundesliga-Größe sagt TV-Auftritt ab
Eklat beim ZDF-Sportstudio: Bundesliga-Größe sagt TV-Auftritt ab
Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft
Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft
Braucht der Fan bald noch ein Abo? Sky-Konkurrent bestätigt Interesse an Bundesliga-Rechten
Braucht der Fan bald noch ein Abo? Sky-Konkurrent bestätigt Interesse an Bundesliga-Rechten
FC Schalke 04 gegen TSG 1899 Hoffenheim: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und Live-Stream
FC Schalke 04 gegen TSG 1899 Hoffenheim: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und Live-Stream

Kommentare