Champions-League-Finale

So sehen Sie Juventus Turin gegen FC Barcelona jetzt live im TV und Live-Stream

+
Das Champions League Finale Juventus Turin gegen FC Barcelona wird auch das Duell der Torjäger Lionel Messi gegen Carlos Tevez.

Berlin - Juventus Turin trifft heute im Finale der Champions League auf den FC Barcelona. Wo Sie den Kracher jetzt live verfolgen können, erfahren Sie in unserem TV- und Live-Stream-Guide.

Update vom 12. April 2016: In Madrid steht das Rückspiel zwischen Atlético Madrid und dem FC Barcelona auf dem Plan. So können Sie das Champions-League-Spiel zwischen Atlético und Barca live im kostenlosen Stream und im TV verfolgen.

Update vom 15. März 2016: Der FC Barcelona steht nach einem 2:0-Sieg beim FC Arsenal schon mit einem Bein im Viertelfinale der Champions League. Am Mittwoch kommen die Gunners zum Rückspiel ins Camp Nou. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel FC Barcelona gegen den FC Arsenal London live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 16. Juni 2015: Der deutsche Keeper Marc-André ter Stegen tritt nach seinem Champions-League-Triumph mit dem FC Barcelona gleich beim nächsten Turnier an. Bei der U21-EM in Tschechien (17. bis 30. Juni) steht ter Stegen im Tor der deutschen Nationalmannschaft. Im TV- und Live.Stream-Guide erfahren Sie, wie Sie die Spiele der deutschen U21-Nationalmannschaft bei der EM 2015 live im Free-TV und im Live-Stream sehen können. 

So sehen Sie Juventus Turin gegen FC Barcelona live im TV und Live-Stream

Heute Abend steht für Juventus Turin das wichtigste Spiel seit einigen Jahren an: das Finale der Champions League. Die Italiener haben zum ersten Mal seit 19 Jahren die Chance, sich den Titel in der UEFA Champions League zu holen. Dagegen hat allerdings der Endspiel-Gegner etwas: Der FC Barcelona hat unter Trainer Luis Enrique zu alter Stärke zurückgefunden und will zum fünften Mal den Titel in der Königsklasse gewinnen. Ab 20.45 Uhr wird im Berliner Olympiastadion zwischen dem italienischen Rekordmeister und dem aktuellen spanischen Meister um die europäische Krone gekämpft.

Für Juventus Turin geht es im Finale vor allem darum, die eigene Unglücks-Serie endlich zu durchbrechen: Von den letzten vier Final-Teilnahmen konnte die "Alte Dame" gerade einmal eine für sich entscheiden. Der letzte Champions-League-Sieg gelang 1996 im Elfmeterschießen gegen Ajax Amsterdam. Danach verloren die Italiener ihre Endspiele gegen Borussia Dortmund (1997), Real Madrid (1998) und zuletzt 2003 im rein italienischen Duell gegen den AC Mailand. Zuvor war man noch 1985 erfolgreich, damals hieß der Wettbewerb aber noch Europapokal der Landesmeister.

Beim Gegner aus Katalonien sieht es da ungleich anders aus: Der FC Barcelona stand insgesamt sieben Mal im Finale der Champions League bzw. dem des Vorgänger-Wettbewerbs. Vier Mal konnten die Spanier am Ende den Pott in den Himmel strecken, drei Niederlagen stehen zu Buche. Zuletzt verlor Barca 1994 gegen den AC Mailand. In den vergangenen zehn Jahren allerdings siegte der FC Barcelona drei Mal im Endspiel um Europas Thron. Der letzte Erfolg liegt vier Jahre zurück, als man im Wembley-Stadion in London gegen Manchester United mit 3:1 siegte.

Die Voraussetzungen könnten dabei nicht unterschiedlicher sein: Die Italiener sind eher minimalistisch und durch defensiv stabilen Fußball ins Finale gekommen: 16 Tore erzielte die Mannschaft rund um Stürmerstar Carlos Tevez, Zauberfuß Andrea Pirlo und dem Oldie im Tor, Gianluigi Buffon (37 Jahre alt), auf dem Weg ins Finale und kassierte dabei nur sieben Gegentreffer. Beim FC Barcelona hingegen traf die Tormaschine um Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez bereits 28 Mal, die Abwehr lies 10 Gegentore zu, was auch ein respektabler Wert ist.

Champions-League-Finale: Juventus Turin gegen FC Barcelona jetzt live im TV bei Sky

Zwar beginnt das Finale der Champions League 2014/15 heute erst um 20.45 Uhr, doch die Übertragung bei Sky beginnt schon deutlich früher. Der Pay-TV-Sender besitzt die exklusiven Übertragungsrechte für alle Spiele in der Champions League in Deutschland und so wird natürlich auch über das Finale in Berlin Juventus Turin gegen FC Barcelona umfassend berichtet.

Die Übertragung zum Champions-League-Finale 2015 zwischen Juventus Turin und dem FC Barcelona beginnt bei Sky heute um 19 Uhr. Moderator Sebastian Hellmann wird im Studio die große deutschsprachige Fußball-Prominenz empfangen. Auf der Gästeliste stehen unter anderem Franz Beckenbauer, Ottmar Hitzfeld, Shkodran Mustafi und Bernd Schuster. Dazu wird Experte Erik Meijer mit seinen Analysen als Experte zur Verfügung stehen. Patrick Wasserziehr berichtet direkt aus dem Olympiastadion in Berlin. Die Partie wird dann von Wolff Fuss moderiert. Die Vorberichterstattung und das Spiel selber können die Zuschauer auf Sky Champions und Sky Champions HD verfolgen.

Champions-League-Finale: Juventus Turin gegen FC Barcelona jetzt live im Free-TV im ZDF

Auch die Zuschauer im Free-TV müssen heute Abend nicht in die Röhre schauen. Das ZDF darf neben ausgewählten Spielen deutscher Mannschaften in der Champions League nach dem Ausscheiden des letzten Bundesliga-Vertreters (in diesem Jahr schied der FC Bayern München erst im Halb-Finale gegen den FC Barcelona aus) auch andere Partien übertragen. Natürlich zählt das Finale Juventus Turin gegen FC Barcelona in jedem Fall dazu. Auch der Mainzer Sender zeigt im Rahmen des Finales um die Königsklasse eine umfassende Berichterstattung.

Los geht es am Samstag, 6. Juni, im ZDF schon um 19.25 Uhr. Das eingespielte Duo um Moderator Oliver Welke und Experte Oliver Kahn berichtet direkt aus dem Olympiastadion in der deutschen Hauptstadt. Der altbekannte Kommentator Béla Rethy wird das CL-Finale Juventus Turin gegen FC Barcelona für die Zuschauer begleiten. Einen kleinen Wehrmutstropfen gibt es allerdings, doch der ist dem ZDF-Publikum in der Champions League bekannt: In der Halbzeitpause wird die Fußball-Berichterstattung durch das "heute-journal" und das Wetter unterbrochen. Das kann man aber wohl verschmerzen.

Champions-League-Finale: Juventus Turin gegen FC Barcelona jetzt im Live-Stream bei SkyGo

Es gibt vielerlei Möglichkeiten, warum man sich das Finale der Champions League heute Abend nicht im TV anschauen kann. Vielleicht ist man unterwegs oder noch in der Arbeit oder schafft es schlichtweg nicht vor einen Fernseher. Für solche Fälle hat Sky für seine Abonnenten ein hilfreiches Angebot: Via SkyGo kann die Partie Juventus Turin gegen FC Barcelona auch per Live-Stream verfolgt werden. Für Laptops, Smartphones und Tablets gibt es dafür Möglichkeiten. Wer im Besitz eines Apple-Gerätes ist, findet hier die SkyGo-App bei iTunes, Nutzer eines Android-Gerätes werden im Google Play Store fündig.

Doch Vorsicht: Die SkyGo-App funktioniert nicht auf allen Android-Geräten. In dieser Übersicht finden Sie alle kompatiblen Geräte. Obligatorisch sei hier auch noch darauf hingewiesen: Das Streamen des Champions-League-Finales Juventus Turin gegen FC Barcelona verbraucht einiges an Datenvolumen! Ohne stabile WLAN-Verbindung sollte man sich auf eine gesalzene Handy-Rechnung gefasst machen.

Champions-League-Finale: Juventus Turin gegen FC Barcelona jetzt live im kostenlosen Stream der ZDF-Mediathek

Wie bei der TV-Übertragung auch dürfen sich heute nicht nur Sky-Abonnenten über das Finale der Champions League freuen - auch einen kostenlosen Live-Stream gibt es vom ZDF. Der öffentlich-rechtliche Sender bietet über seine Mediathek einen kostenlosen Stream für Laptop, Tablet und Smartphones an. Allerdings mit einer kleinen, nicht unwichtigen Einschränkung: Aus rechtlichen Gründen ist der Stream nur in Deutschland empfangbar. Wer also gerade im Urlaub ist oder aus anderen Gründen im Ausland unterwegs, wird mit der ZDF-Mediathek zumindest bei der Partie Juventus Turin gegen FC Barcelona nicht glücklich.

Wer den Live-Stream des Finales der Champions League des Zweiten via Handy verfolgen möchte, dem sei zudem die App der Mainzer ans Herz gelegt. Auch hier gibt es wieder ein Angebot für Apple-Nutzer im iTunes-Store und ein entsprechendes Pendant für alle Android-Besitzer im Google Play Store. Auch hier wieder ein kräftiges "Obacht!" an alle mobilen Nutzer: Streamen ohne WLAN wird ziemlich sicher teuer.

Champions-League-Finale: Juventus Turin gegen FC Barcelona jetzt im Live-Ticker

Tolle Alternative zum Fernseher - oder auch einfach zum Nebenbei-Verfolgen: Wir berichten jetzt auf tz.de im Live-Ticker vom Champions-League-Finale. Sie verpassen so kein wichtiges Ereignis. Klicken Sie sich rein: Zum Live-Ticker.

Champions-League-Finale: Juventus Turin gegen FC Barcelona: Die Bilanz in der Champions League

Zwar hört sich ein Champions-League-Finale Juventus Turin gegen FC Barcelona nach einem echten europäischen Klassiker an, jedoch: Oft gab es diese Begegnung noch nicht. Erst vier Mal trafen die beiden Vereine in der Geschichte der Champions League bzw. dem Vorgängerwettbewerb Europapokal der Landesmeister aufeinander. Beide Klubs setzten sich nach Hin- und Rückspiel je einmal durch:

Saison

Wettbewerb

Begegnung

Ergebnis

1985/86

Europapokal der Landesmeister, Viertelfinale

FC Barcelona - Juventus Turin

1:0 (0:0)

1985/86

Europapokal der Landesmeister, Viertelfinale

Juventus Turin - FC Barcelona

1:1 (1:1)

2002/03

Champions League, Viertelfinale

Juventus Turin - FC Barcelona

1:1 (1:0)

2002/03

Champions League, Viertelfinale

FC Barcelona - Juventus Turin

1:2 (0:0, 1:1) n.V.

Champions-League-Finale: Die Bilanz der letzten zehn Jahre

Von einem Heimvorteil zu sprechen ist natürlich im Falle des Finales der UEFA Champions League Unsinn. Beide Teams haben immer die gleichen Voraussetzungen. Auffällig ist aber dennoch: In den letzten Jahren gewann öfter das Heimteam!

Saison

Austragungsort

Begegnung

Ergebnis

2004/05

Atatürk Olympia Stadion, Istanbul

FC Liverpool - AC Mailand

3:3 (0:3, 3:3) n.V., 3:2 i. E.

2005/06

Stade de France, Paris

FC Barcelona - Arsenal London

2:1

2006/07

Olympiastadion, Athen

AC Mailand -- FC Liverpool

2:1

2007/08

Olympiastadion Luschniki, Moskau

Manchester United - Chelsea London

1:1 (1:1, 1:1) n.V., 6:5 i. E.

2008/09

Olympiastadion, Rom

FC Barcelona - Manchester United

2:0

2009/10

Estadio Santiago Bernabeu, Madrid

FC Bayern München - Inter Mailand

0:2

2010/11

Wembley-Stadion, London

FC Barcelona - Manchester United

3:1

2011/12

Allianz Arena, München

FC Bayern München - Chelsea London

1:1 (0:0, 1:1) n.V., 3:4 i. E.

2012/13

Wembley-Stadion, London

Borussia Dortmund - FC Bayern München

1:2 (0:0)

2013/14

Estadio da Luz, Lissabon

Real Madrid - Atlético Madrid

4:1 (0:1, 1:1) n.V.

bix

auch interessant

Meistgelesen

Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
Brutale Szenen: Väter prügeln sich bei Jugendspiel
Brutale Szenen: Väter prügeln sich bei Jugendspiel
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Kommentare