Juventus Turin: Fußball seit 1897

Juventus Turin: Gründung, Erfolge, Stadion - alle Infos zum italienischen Serienmeister

Fußball: Pokal Italien, Viertelfinale, Juventus Turin - AC Spal Ferrara im Allianz Stadion. Gianluca Frabotta (2.v.l.) von Juventus F.C. jubelt nach dem Tor zum 2:0
+
Gianluca Frabotta (2. v. l.) von Juventus freut sich über ein gelungenes Tor

Einer der erfolgreichsten Fußballklubs weltweit

Juventus Turin ist ein italienischer Fußballverein, der manchmal auch mit Juventus F.C. abgekürzt wird. Mit 36 gewonnenen Meistertiteln zählt der Verein zu den weltweit erfolgreichsten Clubs im Bereich Fußball. Laut Umfragen sind rund 20 Prozent der Italiener Fans des Vereins. Gemeinsam mit zwei anderen Vereinen ist Juventus Turin an der italienischen Börse notiert. Das im Jahre 2011 erbaute Juventus Stadion ist die Heimstätte des Vereins.

Juventus Turin: Gründung und Beginn der Erfolgsgeschichte

Der Fußball-Verein Juventus Turin wurde bereits im Jahre 1897 von 13 Studenten des Turiner Gymnasiums Massimo d’Azeglio gegründet. Eugenio Canfari (*16. April 1877, †23. März 1962) fungierte als erster Präsident.

Juventus Turin: Erfolge im Fußball durch die Jahrzehnte hindurch

Im Jahr 1900 spielte die Mannschaft erstmals in der italienischen Meisterschaft und konnte sich gegen den CFC Genua, den damaligen Champion, behaupten. An diesen Triumph konnte Juventus Turin in den kommenden Jahren nicht mehr anknüpfen. Eine Zäsur in der Geschichte des Vereins erfolgte, als Edoardo Agnelli (*9. Juni 1954, †15. November 2000), der Vizepräsident der Firma Fiat, als Geldgeber für den Fußball-Verein fungierte. Er sorgte dafür, dass bekannte Spieler wie Virginio Rosetta (*25. Februar 1902, †31. März 1975) zu Juventus Turin wechselten und leitete so eine Reihe von gewonnen Titeln ein.

Juventus Turin – Titel im Laufe der Zeit  

Juventus Turin zählt zu den erfolgreichsten Mannschaften im professionellen italienischen Fußball. In der Serie A, der höchsten Spielklasse des italienischen Profisports, ist die Mannschaft mit 36 Siegen führend. Es gab Zeitabschnitte, in denen Juventus Turin besonders erfolgreich war. Zwischen den Jahren 1931 und 1935 gewann Juventus Turin beispielsweise fünf Mal hintereinander den begehrten Meistertitel. Im Jahre 1995 und 1996 konnte die Mannschaft den Pokal der Champions League für sich gewinnen.

Juventus Turin: das Stadion der Mannschaft

Im Jahr 2007 präsentierte der Verein die Pläne für ein neues Stadion und das Juventus Stadion wurde 2011 neu in Turin eröffnet. Der Komplex beinhaltet unter anderem ein Einkaufszentrum, ein Museum sowie ein Restaurant und bietet 41.000 Besuchern Platz.

Juventus Turin: Bekannte und prägende Trainer

Prägend und besonders bedeutsam für den Verein und auch die Spieler war sicherlich Giovanni Trapattoni (*17. März 1939), der Juventus Turin über 10 Jahre lang als Trainer begleitete.

Juventus Turin: die Vereinsfarben und Trikots der Spieler

Seit 1903 tragen die Fans und Spieler von Juventus Turin ein schwarz-weißes Trikot. Das Vereinswappen präsentiert sich in der Form eines ovalen Schilds, der die Farben des Vereins und das Wappen der Stadt Turin in sich vereint.

Juventus Turin: Top-Transfers von Spielern

Der erste belegte Spieler-Transfer erfolgte bereits 1923. In diesem Jahr wechselte der Top-Spieler Virginio Rosetta vom Verein US Pro Vercelli für den Preis von 50.000 Lire zu Juventus Turin. Transfergerüchte besagen, dass der Linksaußen-Spieler Marley Aké (*5. Januar 2001) einen Vertrag bis 2025 unterschrieben hat.

Juventus Turin: Wer sind die Club-Legenden?

Zu den ganz Großen zählt sicherlich der Stürmer Giampiero Boniperti (*4. Juli 1928), der für sein Kickertalent und seine charismatische Ausstrahlung bekannt ist. Im Jahr 1947 spielte er sein erstes Spiel in Turin. Bis zum Ende seiner Karriere spielte er 444 Spiele im Trikot von Juventus Turin.

Auch interessant

Kommentare