Kahn vermisst Erfolgsdenken bei den Bayern-Spielern

+
Oliver Kahn über die Krise beim FC Bayern: „Es sind allein die Spieler und der unbedingte Wille zum Sieg.“

München - Oliver Kahn prägte den Satz „Eier, wir brauchen Eier“. Diese scheinen dem FC Bayern in dieser Saison zu fehlen. Kahn vermisst heuer beim FCB „ein Team, das heiß und geil ist“.

„Ich habe so das Gefühl, dass die alte Dominanz, das Selbstvertrauen, das Mia-san-mia-Gefühl abhandengekommen sind“, schreibt Kahn in der „Bild“-Zeitung. Er müsse sich fragen, ob jeder Bayern-Spieler dieses Erfolgsdenken in sich hat.

Bewegende Momente: Oliver Kahn nimmt Abschied

ka_1
Oliver Kahn betritt das Feld ... © dpa
ka_1a
... und grüßt ... © dpa
ka_1b
... während die Mannschaften ... © dpa
ka_2
schon Aufstellung bezogen haben. © dpa
ka_3
Oliver Kahn motiviert seine Mitspieler. Der 86-fache deutsche Fußball-Nationalspieler beendete vergangene Saison seine Profikarriere. © dpa
ka_4
Drei Monate ohne Fußball: Zugenommen hat er jedenfalls nicht viel. © dpa
ka_5
Die ehemaligen Mitspieler vom FC Bayern applaudieren. © dpa
ka_6
Gruß an die Fans, die zum letzten Mal die Münchner Allianz-Arena mit „Olli“- und „Oliver Kahn“-Sprechchören erzittern lassen. © dpa
ka_7
Die Fans sahen in der ersten Halbzeit ganz passablen Fußball. © dpa
ka_8
Ein Tor der Nationalmannschaft musste Oliver Kahn bei seinem Abschiedsspiel dann doch gewähren. © dpa
ka_9
Gekonnte Pose des Oliver Kahn: Der Abwehr Anweisungen geben. © dpa
ka_10
Konzentrieren, prusten, halten – das war Oliver Kahn. © dpa
ka_11
Oliver Kahn bedankt sich nach seiner Auswechslung in der 75. Spielminute bei den Fans. Um seine Schultern die Fahne des FC Bayern. © dpa
ka_12
Oliver Kahn weinte bei seinem Abschied keine öffentliche Träne. © dpa
ka_13
Die emotional ergreifende Ehrenrunde. Viele Fans weinten. © dpa
ka_14
Olli winkte und winkte. © dpa
ka_15
Nie wieder dieser Kasten! © dpa
ka_16
Selbstverständlich ... © dpa
ka_17
... gab es stehende Ovationen. © dpa
ka_18
Die Fans reagierten mit sofortiger Wehmut. © dpa
ka_19
Abschied von der deutschen Nationalmannschaft. © dpa
ka_20
Oliver Kahn mit ergriffener Miene und auf Socken, ein Bild mit absolutem Seltenheitswert. © dpa

Kahn sieht nicht Trainer Louis van Gaal als Schuldigen des Pleite-Starts: „Da geht es nicht um irgendein System oder ums Training. Es sind allein die Spieler und der unbedingte Wille zum Sieg. Dann musst du als Trainer nur noch die Stellschrauben stellen.“

Pfaff: Fehler von Klinsmann ausbaden

Auch Jean-Marie Pfaff, Bayerns zweite große Torwart-Legende, nimmt Coach van Gaal in Schutz: „Der neue Trainer ist ein guter Mann“, sagt er der „Bild“-Zeitung. Aber van Gaal müsse jetzt die Fehler der vergangenen Saison - also seines Vorgängers Jürgen Klinsmann - ausbaden. Als Beispiel führt er Michael Rensing an: Rensing als Nummer 1 zu setzen sei für Pfaff nicht nachvollziehbar - „Das war zu früh. Aber dafür muss man sich erst bewiesen haben. Die nötige Erfahrung kriegst du nicht auf der Bank“, so Pfaff zur „Bild“.

len

Auch interessant

Meistgelesen

DFB-Team hat Gruppenspiele für EM 2020 in München - Kimmich: „Das ist überragend“
DFB-Team hat Gruppenspiele für EM 2020 in München - Kimmich: „Das ist überragend“
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt heute die deutschen Champions-League-Spiele live?
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt heute die deutschen Champions-League-Spiele live?
Europa League: Last-Minute-Schock für Borussia Mönchengladbach
Europa League: Last-Minute-Schock für Borussia Mönchengladbach
Champions League: So endete Borussia Dortmund gegen Slavia Prag 
Champions League: So endete Borussia Dortmund gegen Slavia Prag 

Kommentare