Nach Mittelfuß-OP des Weltmeisters

Neuer zur WM? Das sagt Torwart-Legende Kahn

+
Oliver Kahn.

Manuel Neuer befindet sich derzeit im Aufbautraining. Nachdem der Torwart des FC Bayern München seine Mittelfuß-Operation überstanden hat, gibt Oliver Kahn seine Meinung zu einer möglichen WM-Teilnahme ab.

München - Torwart-Legende Oliver Kahn (48) hat Nationalkeeper Manuel Neuer von Bayern München für die anstehende Fußball-WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) noch nicht abgeschrieben. "Ich würde ihn auf jeden Fall mitnehmen, natürlich. Aber er muss dann auch fit sein", sagte Kahn dem SID am Rande der Präsentation von ARD und ZDF zum Programm für das Turnier.

Für Neuer wäre es nach seiner Mittelfuß-Operation und dem aufgenommen Trainingsbetrieb nun "wichtig, dass er jetzt relativ schnell ein Spiel macht, dass er in den Spielrhythmus kommt", sagte Kahn, zudem müsse er "eigentlich alle Vorbereitungsspiele mit der Nationalmannschaft komplett machen, um wirklich den Rhythmus aufzunehmen."

Grundsätzlich traut Kahn, Vize-Weltmeister von 2002, Neuer zu, in Russland eine wichtige Rolle zu spielen. "Nichtsdestotrotz ist es nicht ganz so einfach nach einer so langen Verletzung zurückzukommen und gleich eine Weltmeisterschaft zu spielen", sagte er. Neuer absolvierte in dieser Saison bisher nur die ersten drei Bundesliga-Spiele.

Lesen Sie auch: Kahn macht Bayern Hoffnung: In diesen Phasen ist Real verwundbar

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Premier-League-Kracher im Ticker: Meisterschaft schon klar? Eiskaltes Liverpool besiegt Manchester City
Premier-League-Kracher im Ticker: Meisterschaft schon klar? Eiskaltes Liverpool besiegt Manchester City
Nach Debakel gegen FCB: BVB könnte im Sturm nachlegen - mit einem Ex-Bayern
Nach Debakel gegen FCB: BVB könnte im Sturm nachlegen - mit einem Ex-Bayern

Kommentare