Fußballplatz statt Pubertät

Irre: 13-Jähriger debütiert bei Celtics U20-Team

Glasgow - Mit seinen gleichaltrigen Kameraden macht der 13-jährige Karamoko Dembele auf dem Platz, was er will. Gerade den Kinderschuhen entschlüpft, darf er sogar schon bei der U20 ran. Mit Erfolg.

Er ist Linksfuß, wendig, trickreich, schnell, hat eine enge Ballführung und einen präzisen Torabschluss: Karamoko Dembele ist gerade einmal 13 Jahre alt, kommt wahrscheinlich gerade in die Pubertät, und wird in Schottland schon als kommender Messi gefeiert. Wer ihn im YouTube-Video spielen sieht, weiß warum.

Weil er schlicht zu gut für seine gleichaltrigen Kameraden ist und nun auch einige Spieler der U20 Celtic Glasgows bei Schottlands U19 im Einsatz sind, hat Coach Tommy McIntyre den Jungspund in den Kader berufen. Neun Minuten vor Schluss wurde Dembele, der nicht mit Star-Profi Moussa Dembele verwandt ist, für Jack Aitchison eingewechselt. Passenderweise ist Aitchison der bislang jüngste Torschütze des Klubs im Profibereich.

Nach dem 3:1-Erfolg über die Hearts schrieb Celtic auf der Website: "Der kleine Spielmacher war nicht fehl am Platz und trug in der Schlussphase seinen Teil bei." Es sei toll, dass er debütieren konnte, aber nun wolle man aufpassen, dass er sich in einer vernünftigen Geschwindigkeit entwickeln könne. 

Den Namen Karamoko Dembele sollte man sich jedenfalls merken.

mke

Rubriklistenbild: © Quelle: Twitter ‏@JosepxOne

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So sehen Sie Borussia Mönchengladbach gegen VfB Stuttgart heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie Borussia Mönchengladbach gegen VfB Stuttgart heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt heute live im TV und im Live-Stream
"Beängstigend":  Mäzen Kühne kehrt HSV den Rücken
"Beängstigend":  Mäzen Kühne kehrt HSV den Rücken
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?

Kommentare