Duell zwischen Dritt- und Zweitligist

Relegation: So endete Karlsruher SC gegen Erzgebirge Aue 

+
Niedergeschlagen: Der FC Erzgebirge Aue nach dem verlorenen Saisonabschluss in Darmstadt. 

Der Karlsruher SC will in die 2. Bundesliga aufsteigen und trifft in der Relegation auf Erzgebirge Aue. So sehen Sie die Partie heute live im TV und im Live-Stream.

Update vom 21. Mai 2018: Steigt der KSC in die 2. Liga auf oder steigt Aue ab? Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie die Relegation Erzgebirge Aue gegen Karlsruher SC live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 20. Mai 2018: Vor dem Rückspiel zur Zweitliga-Relegation steht erst mal das um die erste Liga an. Aber wo läuft Holstein Kiel gegen den VfL Wolfsburg eigentlich im TV oder im Live-Stream?

Karlsruhe - Im Hinspiel der Relegation für den Aufstieg oder Verbleib in der 2. Bundesliga liefern sich der Karlsruher SC gegen Erzgebirge Aue wahrlich keinen fuballerischen Leckerbissen. Die Partie mit einem äußert zähen Spielverlauf und nur wenigen Torraumszenen endet am Ende leistungsgerecht 0:0. Der Zweitligist Aue geht nun mit leichten Vorteilen in das Rückspiel am kommenden Dienstag. 

Relegation: Karlsruher SC kämpft gegen Erzgebirge Aue um den Aufstieg in die 2. Liga

Der letzte Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga hätte für den FC Erzgebirge Aue dramatischer nicht sein können. Mit satten 40 Zählern auf dem Punktekonto gingen die Sachsen in das letzte Spiel des regulären Liga-Betriebs gegen den SV Darmstadt 98. Ein Wert, der nicht nur in Expertenkreisen als „magische Grenze“ für den Klassenerhalt gilt und seit der Einführung der Drei-Punkte-Regel von allen Teams angestrebt wird, die den Abstieg auf direktem Wege vermeiden wollen. 

Für die Veilchen stand aber am vergangenen Sonntag kein lauer Sommerkick ohne Bedeutung an, sondern der Abstiegskampf in seiner Reinform. Bis auf den 1. FC Kaiserslautern, der bereits als direkter Absteiger feststand, schafften es alle Teams die 40-Punkte-Marke zu durchbrechen oder zumindest kurz davor zu sein.

Erzgebirge Aue: Durch Skandal in die Relegation gegen den Karlsruher SC

Für Aue war also vom direkten Abstieg bis zum direkten Klassenerhalt noch alles möglich und so nahm das Schicksal am Böllenfalltor seinen Lauf. Schon in der vierten Minute konnten die Veilchen den Ball zum ersten Mal im gegnerischen Tor unterbringen. Darmstadts Bregerie konnte den Schuss von Rizzuto erst hinter der Linie klären. Die Rettungsaktion der Lilien sah Schiedsrichter Storks jedoch vor der Linie und gab den Treffer zu Unrecht nicht. Dies war aber nur der erste Aufreger des Nachmittags, dem weitere folgen sollten.

Noch in der ersten Halbzeit übersah das Schiedsrichtergespann ein Handspiel von Darmstadts Felix Platte im eigenen Strafraum und verwehrte den Veilchen den fälligen Elfmeter. Auch in der zweiten Hälfte blieb die Pfeife von Storks still, als Aue einen weiteren Elfmeter hätte bekommen können. Und so kam es, wie es kommen musste. Vier Minuten vor Schluss traf Terrence Boyd ins Tor und mitten ins Herz der Veilchen und versperrte den Erzgebirglern den Weg zum direkten Klassenerhalt. 

Da Braunschweig im Parallelspiel in Kiel mit 2:6 unterging, reichte es für den FC Erzgebirge immerhin für das Erreichen der Relegation. Verständlicherweise kochten die Gemüter bei den Offiziellen der Veilchen nach der Partie hoch. Am Montagnachmittag gab der Verein bekannt, dass man beim Deutschen Fußball-Bund wegen der Fehlentscheidung des Schiedsrichters Widerspruch gegen die Wertung eingelegt habe. Die Erfolgschancen eines solchen Antrages waren aber von Anfang an gering. Am Mittwoch, zwei Tage vor dem Relegations-Hinspiel, wies das DFB-Sportgericht den Einspruch der Auer zurück.

Direkter Wiederaufstieg? Die Mission des Karlsruher SC in der Relegation ist klar

Dort treffen die Veilchen auf den Dritten der abgelaufenen Saison in der 3. Liga: Den Karlsruher SC. Dieser verlor zwar ebenfalls sein letztes Liga-Spiel gegen Carl Zeiss Jena, stand jedoch schon nach dem vorletzten Spieltag als Relegations-Teilnehmer fest. Dem KSC, der in der vergangenen Spielzeit aus der 2. Bundesliga abgestiegen war, könnte also der direkte Wiederaufstieg gelingen. 

Das Team von Alois Schwartz um Top-Torschütze Fabian Schleusener wird also alles geben, um den FC Erzgebirge Aue zu schlagen und sich selbst den letzten Startplatz in der Zweitligasaison 2018/19 zu sichern. Heute empfängt der KSC die Veilchen im heimischen Wildparkstadion, ehe es vier Tage später zum Entscheidungsspiel ins sächsische Erzgebirgestadion geht. 

Schafft der KSC den Sprung zurück in Liga zwei oder hält der FC Erzgebirge Aue die Klasse? In unserem TV-Guide haben wir für Sie zusammengefasst, wie Sie das Hinspiel der Relegation heute live im Fernsehen und im Live-Stream verfolgen können.

Karlsruher SC - Erzgebirge Aue: Relegation heute live im Free-TV im ZDF

Den krönenden Abschluss der Saison in Form der Relegationsspiel wollen natürlich viele Fußball-Fans in Deutschland heute live mitverfolgen und das können sie sogar im Free-TV. Das ZDF überträgt Hin- und Rückspiel im Kampf um die zweite Liga live und frei empfangbar. Interessierte Zuschauer können also heute  um 18.15 Uhr das komplette Spiel live aus dem Wildparkstadion in Karlsruhe verfolgen. 

Der öffentlich-rechtliche Sender startet eine Viertelstunde eher, um 18.00 Uhr, mit seiner Übertragung aus der baden-württembergischen Metropole. Kathrin Müller-Hohenstein wird durch den Vorbericht führen und Martin Schneider am Mikrofon die Partie kommentieren, ehe die ZDF-Übertragung um 20.15 Uhr endet. 

Karlsruher SC - Erzgebirge Aue: Relegation heute im Live-Stream des ZDF

Wie beim ZDF-Programm üblich, können Fußball-Fans, die das Hinspiel der Relegation zwischen dem Karlsruher SC und Erzgebirge Aue heute nicht vor dem heimischen Fernseher verfolgen können, auch auf das kostenlose Live-Stream-Angebot des Senders zurückgreifen. In der ZDF-Mediathek können Interessierte die Partie ebenfalls in voller Länge mitverfolgen. Die Streaming-Zeiten sind identisch mit denen der TV-Übertragung.

Neben PC und Mac kann der Live-Stream der ZDF-Mediathek auch über mobile Endgeräte, wie Smartphones und Tablets, genutzt werden. Hierzu bietet der öffentlich-rechtliche Sender eine App an, die die Bedienung des Streams vereinfacht. Android-User werden im Google Play Store fündig, während iOS-Nutzer im Apple-Store auf ihre Kosten kommen. 

Hinweis: Beim Streamen über ein mobiles Endgerät sollte Sie darauf achten, dass Sie über eine stabile WLAN-Verbindung verfügen. Anderenfalls kann es zu erhöhten Datenkosten oder einer schlechten Bildqualität der Streaming-Inhalte kommen. 

Karlsruher SC - Erzgebirge Aue: Relegation heute live im Pay-TV bei Eurosport

Eine Alternative zur ZDF-Übertragung für deutsche Zuschauer bietet Eurosport. Der Privatsender beginnt am Spieltag um 17.45 Uhr mit seinem Vorbericht zur Relegations-Partie auf Eurosport 2 HD Xtra zwischen dem Karlsruher SC und Erzgebirge Aue, ehe heute  um 18.15 Uhr der Anstoß erfolgt. Nach der Partie zeigt der Privatsender noch die Highlights des Spiels, ehe die Übertragung um 20.30 Uhr endet. 

Eurosport 2 HD Xtra ist Teil des Pay-TV-Angebots des Senders und nur für Kunden von HD+ empfangbar, die das Eurosport-Paket abonniert haben.

Karlsruher SC - Erzgebirge Aue: Relegation heute im Live-Stream von Eurosport

Auch Eurosport bietet ähnlich wie das ZDF eine Möglichkeit, der Übertragung im Live-Stream zu beizuwohnen, anstatt vor dem Fernseher. Kunden des Eurosport Players können auf das gesamte Angebot des Privatsenders zugreifen und alle Sport-Events über PC, Mac oder mobile Endgeräte live mitverfolgen. Hierzu müssen sich Interessiert allerdings käuflich den Zugang zu diesem Angebot erwerben. Der Eurosport Player kostet 6,99 Euro im Monat, bei Abschluss eines Monatsabos, oder 49,99 Euro jährlich, wenn Sie ein Abonnement mit einer Laufzeit von 12 Monaten abschließen. 

Der Stream startet zur selben Zeit wie die TV-Übertragung des Privatsenders. Auch Eurosport stellt seinen Kunden eine Applikation zu Verfügung, um den Eurosport Player auch auf Smartphone und Tablett nutzen zu können. Die App für iOS-Geräte ist im Apple-Store erhältlich, während Android-Nutzer über den Google Play Store auf ihre Kosten kommen. 

Karlsruher SC - Erzgebirge Aue: Relegation heute im kostenlosen Live-Stream

Wie immer bei sportlichen Großveranstaltungen werden sich auch heute viele vermeintlich kostenlose Streaming-Angebote in den Weiten des Internets finden lassen. Bei diesen ist jedoch Vorsicht angesagt, da solche Übertragungen oft nicht legal sind und für die Nutzer zur Kosten-Falle werden können, da seit dem jüngsten Urteil des Europäischen Gerichtshofes auch das Anschauen illegaler Streams strafbar ist. 

Darüber hinaus besteht die Gefahr, dass Sie ihren Computer auf Webseiten, die illegal einen Stream anbieten,  mit Viren oder Maleware infizieren. Aus diesen Gründen raten wir Ihnen von der Nutzung solcher Angebote dringend ab. Eine Liste aller legalen und kostenlosen Streaming-Dienste haben wir hier für Sie zusammengefasst

Karlsruher SC - Erzgebirge Aue: Relegation heute im Live-Ticker bei tz.de

Sie haben keine Möglichkeit, die Relegation zur 2. Bundesliga live im TV oder im Live-Stream zu verfolgen? Kein Problem! Wir begleiten die Partie Karlsruher SC gegen Erzgebirge Aue im Live-Ticker. Auf tz.de versorgen wir Sie außerdem mit allen Informationen rund um die Relegation - Sie verpassen also nichts!

Relegation 2. Bundesliga/3. Liga: Die Begegnungen der letzten Jahre

Saison

Teilnehmer 2. Liga

Teilnehmer 3. Liga

Hinspiel

Rückspiel

Gesamtsieger

2016/17

TSV 1860 München

SSV Jahn Regensburg

1:1

0:2

SSV Jahn Regensburg

2015/16

MSV Duisburg

Würzburger Kickers

0:2

1:2

Würzburger Kickers

2014/15

TSV 1860 München

Holstein Kiel

0:0

2:1

TSV 1860 München

2013/14

Arminia Bielefeld 

SV Darmstadt 98

3:1

2:4 n.V.

SV Darmstadt 98

2012/13

SG Dynamo Dresden

VfL Osnabrück

0:1

2:0

SG Dynamo Dresden


fd

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksligist steht nach dem ersten Spieltag als Absteiger fest - der Grund ist bitter
Bezirksligist steht nach dem ersten Spieltag als Absteiger fest - der Grund ist bitter
Leverkusen macht sich über Arsenals Star-Keeper lustig - Tweet geht komplett nach hinten los
Leverkusen macht sich über Arsenals Star-Keeper lustig - Tweet geht komplett nach hinten los
Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt
Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream

Kommentare