Coach plädiert für Regeländerung

Brisanter Magath-Vorschlag: Keine Punkte für 0:0

+
Felix Magath

Köln - Trainer Felix Magath hat sich für eine Revolution bei der Punktevergabe ausgesprochen.

In seiner wöchentlichen tz-Kolumne plädierte der 62-Jährige dafür, dass ein 0:0 keine Punkte mehr einbringen solle. Auf diese Weise seien „die Vereine angehalten, Tore zu schießen, statt nur auf eine stabile Defensive zu setzen“.

Auch ein Play-off-System wie im Eishockey oder beim Basketball hält Magath zumindest für diskutabel. Durch K.o.-Spiele könne der Kampf um die Meisterschaft wieder spannender gemacht werden. Allerdings sei eine Meisterschaft nach 34 Spieltagen die ehrlichste.

Zu einem anderen Reform-Vorschlag äußerte sich Magath hingegen skeptisch. Die angedachten Veränderungen im Pokal-Wettbewerb gingen zulasten der Amateur-Klubs und nähmen dem Wettbewerb den Reiz. Die Liga solle „lieber in anderen Bereichen Innovationsbereitschaft zeigen“, wie etwa bei der Einführung des Videobeweises.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Panama jubelt trotz Phantomtor - USA verpassen WM
Panama jubelt trotz Phantomtor - USA verpassen WM
UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben
UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Kommentare