Gemeinsame Bundesliga-Aktion

Keine Trikotwerbung am 3. Spieltag

+
Die Bundesligisten - hier Fürths Sebastian Tyrala (l) im Zweikampf mit dem Münchner Arjen Robben - verzichten am 3. Spieltag auf Trikotwerbung

Köln - Gemeinsame Aktion in der Fußball-Bundesliga: Sämtliche Erstligisten werden am 3. Spieltag auf Trikotwerbung verzichten - für einen guten Zweck.

Um Werbung für das Integrationsprogramm „Geh deinen Weg“ zu machen, werden die Fußball-Bundesligisten am 3. Spieltag erstmals seit 20 Jahren kollektiv auf Trikotwerbung verzichten. Das berichtet die Bild am Sonntag. Statt der Sponsoren der Klubs wird der Name des Programms der Deutschlandstiftung Integration die Trikots zieren. Schirmherrin der Aktion ist Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Vor genau 20 Jahren hatte es letztmals in der Bundesliga eine einheitliche Trikotaufschrift bei den Vereinen gegeben. „Mein Freund ist Ausländer“ sollte 1992 als konzertierte Aktion nach den ausländerfeindlichen Übergriffen in Rostock ein Zeichen setzen.

sid

Alle Bundesliga-Trikots, die Sponsoren und wie viel sie bezahlen

Bayern München: Telekom, Vertrag bis 2013, bis zu 25,0 Millionen Euro © dpa
VfL Wolfsburg: VW, unbefristet, mindestens 20,0 Millionen Euro © Getty
Schalke 04: Gazprom, Vertrag bis 2017, bis zu 18,0 Millionen Euro © Getty
Borussia Dortmund: Evonik, Vertrag bis 2013, bis zu 15,0 Millionen Euro © Getty
Hamburger SV: Emirates, Vertrag bis 2015, bis zu 8,5 Millionen Euro © Getty
Werder Bremen: Werder Bremen wirbt in den kommenden zwei Jahren für den Geflügelhersteller Wiesenhof und kassiert acht Millionen Euro pro Saison. © Getty
Bayer Leverkusen: Sunpower, Vertrag bis 2016, 6,0 Millionen Euro © Getty
VfB Stuttgart: Mercedes-Bank, Vertrag bis 2014, 6,0 Millionen Euro © Getty
Eintracht Frankfurt: Krombacher, Vertrag bis 2018, 5,5 Millionen Euro (Der Vertrag von Eintracht Frankfurt mit Krombacher läuft zwar bis 2018. Nach einem Jahr als Trikotsponsor wird die Brauerei ab dem zweiten Vertragsjahr aber zum Premiumsponsor) © Getty
1899 Hoffenheim: Suntech, Vertrag bis 2014, 4,5 Millionen Euro © Getty
Borussia M'Gladbach: Postbank, Vertrag bis 2013, 4,5 Millionen Euro © Getty
Hannover 96: Tui, Vertrag bis 2014, 4,0 © dpa
1. FC Nürnberg: NKD, geschätzte 3,5 bis 4 Millionen Euro © dpa
FSV Mainz 05: Entega, Vertrag bis 2017, 4,0 Millionen Euro © dpa
Fortuna Düsseldorf: o.tel.o, Vertrag bis 2013, 2,8 Millionen Euro © dpa
SC Freiburg: Ehrmann, Vertrag bis 2014, 2,5 Millionen Euro © Getty
SpVgg Greuther Fürth: Ergo Vers., Vertrag bis 2018, 2,2 Millionen Euro © dpa
FC Augsburg: AL-KO, Vertrag bis 2013, 1,5 Millionen Euro © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Gravierende Änderung bei Sky! So kann man jetzt die 2. Liga und die Pokalspiele schauen 
Gravierende Änderung bei Sky! So kann man jetzt die 2. Liga und die Pokalspiele schauen 
DFB-Pokal: Auslosung der 2. Runde heute live im TV und im Live-Stream
DFB-Pokal: Auslosung der 2. Runde heute live im TV und im Live-Stream
FCB-Boss Rummenigge zu BVB-Präsident Rauball: „Darüber müssen wir dringend nochmal reden...“
FCB-Boss Rummenigge zu BVB-Präsident Rauball: „Darüber müssen wir dringend nochmal reden...“
Borussia Dortmund gegen FC Augsburg: So sehen Sie die Bundesliga live im TV und im Live-Stream
Borussia Dortmund gegen FC Augsburg: So sehen Sie die Bundesliga live im TV und im Live-Stream

Kommentare