S04 in der Zwickmühle

Schalke im Schulden-Dilemma: Irre Klauseln und Transfer-Verluste führten ins Millionengrab

Matija Nastasic, Mark Uth, Ralf Fährmann und Suat Serdar mit gesenkten Köpfen nach einem Gegentor.
+
Mark Uth erhielt offenbar neun Millionen Euro Handgeld von Schalke 04.

Der FC Schalke 04 arbeitet am Neuaufbau des Kaders. Nach immensen Schulden können müssen Großverdiener abgegeben werden. Das Schulden-Dilemma bahnte sich schon lange an.

Gelsenkirchen – Dass der FC Schalke 04* im Schulden-Sumpf steckt, ist kein Geheimnis. Allerdings bahnte sich das Unglück bereits früher an, berichtet RUHR24*.

Denn Schalke 04 arbeitete in der Vergangenheit mit irren Klauseln und musste bittere Transfer-Verluste verkraften*. Etwa erhielt Mark Uth für seinen Wechsel zum S04 ein Handgeld von neun Millionen Euro – drei davon waren für seinen Berater. Jetzt bahnt sich ein ablösefreier Abgang an. Es gibt jedoch noch mehr Beispiele für die Misswirtschaft. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare