Nicht sehr nett

„Kleiner Pisser“: Eberl entschuldigt sich nach Attacke auf Nagelsmann

+
Max Eberl (l.) am Spielfeldrand.

Nach einer Auseinandersetzung mit Julian Nagelsmann hat sich Sportdirektor Max Eberl vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach beim Trainer von 1899 Hoffenheim entschuldigt.

Mönchengladbach - "Ich habe einen Fehler gemacht und mich bei Julian entschuldigt", sagte Eberl nach dem 3:3 (1:1) im Borussia-Park: "Es passierte aus der Emotion heraus."

Näher ging Eberl auf die Szene während der ersten Halbzeit nicht ein. Die TV-Mikrofone am Spielfeldrand belegten aber, dass Eberl Nagelsmann als "kleinen Pisser" bezeichnet hatte. 

Die TV-Kameras hatten zudem eingefangen, wie sich Eberl im Streitgespräch mit dem nicht im Bild erscheinenden Nagelsmann provozierend an die Nase fasst, um Nagelsmann offenbar Hochnäsigkeit vorzuhalten.

Nagelsmann äußerte sich zu dem Vorfall zunächst nicht.

dpa/sid

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Nach Bundesliga-Blitz-Deal: Große Streaming-Probleme bei Amazon Prime - „Wie ein schimmeliger Joghurt“
Nach Bundesliga-Blitz-Deal: Große Streaming-Probleme bei Amazon Prime - „Wie ein schimmeliger Joghurt“
„Der deutsche Fußball wäre doch doof, darauf nicht zu reflektieren": Klartext mit Göttlich und Pawlik
„Der deutsche Fußball wäre doch doof, darauf nicht zu reflektieren": Klartext mit Göttlich und Pawlik

Kommentare