Klopp Bundestrainer? "Kaiser": "Viel zu jung"

+
ranz Beckenbauer.

München - Lichtgestalt Franz Beckenbauer sieht Trainer Jürgen Klopp vom Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund noch nicht reif für das Amt des Bundestrainers.

 „Für den Bundestrainer-Job ist er viel zu jung. Ein Bundestrainer braucht auch internationale Erfahrung - ob als Spieler oder Trainer. Klopp sollte lieber noch zehn Jahre im Bundesliga-Tagesgeschäft bleiben“, sagte Beckenbauer der Bild-Zeitung.

Dagegen würde DFB-Präsident Theo Zwanziger wohl lieber heute als morgen den Vertrag mit Löw bis zur WM 2014 verlängern. Zwanziger will deshalb auch noch längst nicht über mögliche Ersatzkandidaten spekulieren. „Joachim Löw ist fachlich und charakterlich ein ausgezeichneter Trainer, mit dem wir noch lange zusammenarbeiten wollen. Deshalb mache ich mir überhaupt keine Gedanken über einen möglichen Nachfolger“, sagte Zwanziger.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Nächster Winter-Transfer fast perfekt: BVB hat deutschen Nationalspieler an der Angel
Nächster Winter-Transfer fast perfekt: BVB hat deutschen Nationalspieler an der Angel
BVB-Sorgenkind Alcacer vor Abschied: Zerstörtes Verhältnis zu Favre Schuld?  
BVB-Sorgenkind Alcacer vor Abschied: Zerstörtes Verhältnis zu Favre Schuld?  
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Thomas Müller doch nicht zu Olympia 2020? Jetzt redet der Bayern-Star von der EM
Thomas Müller doch nicht zu Olympia 2020? Jetzt redet der Bayern-Star von der EM

Kommentare