Klopp: Keine Winter-Transfers - außer ...

+
Jürgen Klopp

Düsseldorf - Für Borussia Dortmunds Meister-Trainer Jürgen Klopp kommen Transfers in der Winterpause nur in einem Fall in Frage.

“Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir noch einen dazu holen. Das Einzige, was uns zwingen könnte, sind Verletzungen“, sagte der 44-Jährige in einem Interview der “Sport-Bild“. “Die kann man nicht einkalkulieren. Vor drei Wochen haben wir auch nicht damit gerechnet, dass plötzlich mit Sven Bender und Neven Subotic zwei unserer Jungs nur noch Flüssignahrung zu sich nehmen können.“

Innenverteidiger Subotic (Mittelgesichtsbruch) und Nationalspieler Bender (Kieferbruch) fallen nach Operationen für die Hinrunde aus. Starkes Interesse hat der BVB allerdings an Talent Leonardo Bittencourt von Zweitligist Energie Cottbus. “Leonardo ist ein ganz, ganz großartiger Kicker“, sagte Klopp.

Nachdenklich zeigte sich Jürgen Klopp im Umgang mit seinen Kollegen, wenn diese mit ihren Mannschaften in sportlichen Krisen stecken. “Der Akt der Entlassung ist kein Problem. Das Problem sind die vier Wochen davor. Was da für rufschädigende Dinge passieren“, sagte Klopp und fügte an: “Ich bin seit elf Jahren Trainer. An keinem einzigen Tag stand ich infrage. So viel Glück kann man eigentlich nicht haben. Ich hatte es mit Mainz und Dortmund.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Lage der Liga: Derby, Jubel-Debatte und Papp-Aufsteller
Lage der Liga: Derby, Jubel-Debatte und Papp-Aufsteller
FIFA weist Vorwürfe gegen Infantino zurück
FIFA weist Vorwürfe gegen Infantino zurück

Kommentare