1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Knieprobleme: Gwinn sagt WM-Qualifikationsspiele ab

Erstellt:

Kommentare

Giulia Gwinn
Hat derzeit mit anhaltenden Kniebeschwerden zu kämpfen: Giulia Gwinn. © Sebastian Christoph Gollnow/dpa

Nationalspielerin Giulia Gwinn vom FC Bayern München hat ihre Teilnahme an den beiden WM-Qualifikationsspielen gegen die Türkei und Bulgarien abgesagt.

Frankfurt/Main - Wie der Deutsche Fußball-Bund mitteilte, sind anhaltende Kniebeschwerden der Grund für die Absage. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg habe vorerst auf eine Nachnominierung verzichtet.

Die DFB-Auswahl bestreitet ihre abschließenden beiden Spiele in der Qualifikation für die WM 2023 in Australien und Neuseeland am 3. September (ab 14.45 Uhr/ZDF) in der Türkei und am 6. September (ab 18.30 Uhr MESZ/ARD One) in Bulgarien. Der Kader umfasst noch 23 Spielerinnen.

Der deutsche EM-Zweite führt die Qualifikationsgruppe H mit drei Punkten Vorsprung vor Serbien an. Nur der Tabellenerste qualifiziert sich direkt für die vom 20. Juli bis 20. August 2023 in Ozeanien stattfindende WM. dpa

Auch interessant

Kommentare