1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Knieverletzung im Testspiel: Wolfsburg länger ohne Gerhardt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Yannick Gerhardt
Wolfsburgs Mittelfeldspieler Yannick Gerhardt hat sich im Test gegen WSG Tirol eine Knieverletzung zugezogen. © Swen Pförtner/dpa

Der VfL Wolfsburg muss zu Beginn der neuen Bundesliga-Saison auf seinen Mittelfeldspieler Yannick Gerhardt verzichten.

Seefeld/Österreich - Der 28-Jährige verletzte sich am Samstag beim 7:1-Testspiel-Erfolg gegen den österreichischen Erstligisten WSG Tirol und musste zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Wolfsburger bestätigten am Sonntag eine „Bandverletzung am linken Knie“ sowie eine Ausfallzeit von mehreren Wochen. Gerhardt werde das Trainingslager in Tirol noch am selben Tag verlassen.

Trotz dieser schlechten Nachricht war Trainer Niko Kovac mit dem ersten Testspiel während des Trainingslagers im österreichischen Seefeld zufrieden. „Natürlich wissen wir, dass Tirol nicht so stark wie beispielsweise RB Salzburg ist. Aber es geht uns darum, dass man die Sachen, die wir in den drei Wochen Training erarbeitet haben, auch auf dem Platz sieht“, sagte der VfL-Coach. „Gerade vorne hat mir das heute schon sehr gut gefallen.“ Die Wolfsburger Tore erzielten Luca Waldschmidt (14./32. Minute), Renato Steffen (75./79.), Maximilian Philipp (16.), Elvis Rexhbecaj (60.) und Jonas Wind (72.).

Gerhardts Ausfall trifft den VfL deshalb so hart, weil auf seiner Position im defensiven Mittelfeld bereits der österreichische Nationalspieler Xaver Schlager an RB Leipzig verkauft wurde. Der Club reagierte darauf zwar bereits mit der Verpflichtung des Kroaten Bartol Franjic. Möglicherweise haben nun aber auch Ex-Kapitän Josuha Guilavogui und Elvis Rexhbecaj im Mittelfeld eine neue Chance. Beide waren in der vergangenen Saison an Girondins Bordeaux beziehungsweise den VfL Bochum verliehen und sollen den Club eigentlich verlassen. dpa

Auch interessant

Kommentare