Die wichtigsten Wechsel des Vereins

1. FC Köln: Top-Transfers im Überblick – Rekord-Zugänge und -Abgänge

Lukas Podolski nach dem erneuten Abstieg des 1. FC Köln
+
Lukas Podolski nach dem erneuten Abstieg des 1. FC Köln

Der Weggang von Nachwuchstalent Lukas Podolski oder Kultspieler Anthony Modeste traf Fans in den letzten Jahren hart, brachte dem 1. FC Köln aber viel Geld ein.

  • Seine teuersten Spieler kaufte und verkaufte der 1. FC Köln vor allem in den letzten Jahren.
  • Mehrmals zurück zu seinem Stammverein wechselte Jugendtalent Lukas Podolski.
  • Teuerster Verkauf war der Mittelstürmer Anthony Modeste bei seinem Wechsel nach China.

Köln – Der 1. FC Köln schaut auf eine langjährige Erfolgsgeschichte zurück: Erst spielte der Verein lange Jahre in der damals erstklassigen Oberliga West und war anschließend Gründungsmitglied der Bundesliga. Die größten Erfolge konnte der Club dabei in den 60er-Jahren feiern. Aber auch heute noch ist die Mannschaft aus Köln eine feste Größe in der 1. und 2. Fußball-Bundesliga. Das RheinEnergieSTADION ist dabei der Austragungsort aller Heimspiele. Dank Google Maps lässt sich der Standort sogar aus der Vogelperspektive betrachten.

1. FC Köln: Die sechs teuersten Rekord-Zugänge

Die Ablösesummen, die Bundesliga-Vereine auf dem Transfermarkt ausgeben, sind in den letzten Jahren rasant angestiegen. Da verwundert es kaum, dass die teuersten Einkäufe des 1. FC Köln vorwiegend in noch nicht lange zurückliegenden Transferperioden stattgefunden haben.

SaisonSpielerAlter VereinAblösesumme
2017/18Jhon Córdoba1. FSV Mainz 0517 Mio. €
2009/10Lukas PodolskiBayern München10 Mio. €
2017/18Jorge MeréSporting Gijón7 Mio. €
2017/18Jannes HornVfL Wolfsburg7 Mio. €
2019/20Ellyes SkhiriHSC Montpellier6 Mio. €
2019/20Sebastiaan BornauwRSC Anderlecht6 Mio. €

-

1. FC Köln: Die fünf lukrativsten Rekord-Abgänge

Die immer höheren Ablösesummen, die der 1. FC Köln zum Einkauf neuer Spieler verwenden kann, hängen natürlich auch mit den Verkäufen zusammen. Spieler wie Anthony Modeste oder Lukas Podolski erzielten während ihrer Zeit in Köln große Erfolge. Dementsprechend begehrt waren sie anschließend bei anderen Clubs. Diese waren folglich bereit, große Mengen an Geld zu zahlen, um sich mit den ehemaligen Kölner Talenten zu verstärken.

SaisonSpielerNeuer VereinAblösesumme
2018/19Anthony ModesteTJ Tianhai29 Mio. €
2012/13Lukas PodolskiFC Arsenal15 Mio. €
2016/17Yannick GerhardtWfL Wolfsburg13 Mio. €
2006/07Lukas PodolskiBayern München 10 Mio. €
1990/91Thomas HäßlerJuventus Turin7,8 Mio. €

Eine große Besonderheit bei den Transfers des 1. FC Köln stellte der Wechsel von Thomas Häßler dar: Anfang der 90er waren Ablösen in Millionenhöhe eher die Ausnahme. Die meisten Vereine konnten sich solche Summen schlichtweg nicht leisten. Eine ähnliche Summe zahlte in dieser Saison nur Lazio Rom für den Wechsel des Stürmers Karl-Heinz Riedle.

1. FC Köln: Verkauf von Jugend-Talent Lukas Podolski

Besonders emotional in der Vereinsgeschichte des 1. FC Köln waren der Abgang und die Rückkehr von Nachwuchs-Talent Lukas Podolski. Der Spieler, der hauptsächlich auch durch die WM 2006 in ganz Deutschland bekannt wurde, spielte seit seinem zehnten Lebensjahr in der Jugendmannschaft des 1. FC Köln. Im November 2003 wechselte er schließlich in die 1. Mannschaft des Vereins, konnte dort aber den Abstieg in die 2. Bundesliga nicht verhindern. Im Folgejahr jedoch wurde er Torschützenkönig und half somit maßgeblich dabei, den Wiederaufstieg zu sichern.

Als die Kölner 2006 doch wieder abstiegen, wechselte Podolski für eine Ablöse von zehn Millionen Euro zum FC Bayern München. Dort konnte er sich jedoch nie wirklich durchsetzen und wechselte drei Jahre später für den gleichen Betrag wieder zurück nach Köln. Vier Jahre später verließ Podolski den 1. FC Köln wegen des erneuten Abstiegs endgültig und wechselte zum FC Arsenal in die englische Premier League.

Auch interessant

Kommentare