Transfers

Kölns Ismail Jakobs wechselt nach Monaco - Olympia-Verzicht

Ismail Jakobs
+
Wechselt vom 1. FC Köln zum AS Monaco: Ismail Jakobs.

U21-Europameister Ismail Jakobs wechselt vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln zur AS Monaco und verzichtet deswegen auf die Olympischen Spiele in Tokio.

Köln - Wie der französische Erstligist und die Kölner mitteilten, unterschrieb der 21-Jährige einen Vertrag bis 2026. Über die Transfermodalitäten hätten beide Vereine Stillschweigen vereinbart, hieß es. Als Ablösesumme waren zuletzt rund zehn Millionen Euro im Gespräch.

„Ich bin sehr stolz, bei der AS Monaco unterschrieben zu haben, einem prestigeträchtigen Club, der eine sehr gute Saison gespielt und die Aussicht auf die Teilnahme an der Champions League hat“, sagte Jakobs. Bei dem Team des früheren Bayern-Trainers Niko Kovac trifft er auf Nationalspieler Kevin Volland und Torhüter Alexander Nübel, der vom FC Bayern München an die Franzosen ausgeliehen wurde.

Am Abend teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit, dass Jakobs wegen des Vereinswechsels nicht mit nach Japan reist. Das deutsche Team bricht mit nun noch 18 Spielern nach Fernost auf. In Wakayama City wird die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz zur Vorbereitung ein Trainingslager beziehen, im Rahmen dessen sie am 17. Juli (10.00 Uhr MESZ) ein Freundschaftsspiel gegen Honduras absolviert. Das erste Gruppenspiel bestreitet das Team D Fußball am 22. Juli (13.30 Uhr MESZ/ARD und Eurosport) in Yokohama gegen Brasilien. dpa

Auch interessant

Kommentare