Nach dem Spiel gegen die USA

Kommentar: Ab jetzt brauchen wir Jogi Krieger!

+
Joachim Löw beim Spiel gegen die USA.

München - Ab nächster Woche kommt es bei der DFB-Elf auf den Willen an. Wie viel Verantwortung ist jeder einzelne bereit zu übernehmen? Löw braucht jetzt Krieger, findet Michael Knippenkötter.

Wir freuen uns, dass es weitergeht, und das dürfen wir auch erst mal. Die deutsche Mannschaft steht in Brasilien im Achtelfinale und lässt ihre Fans weiter vom Finale in Rio träumen. Das muss trotz aller hohen Zielsetzungen zunächst erwähnt und sogar positiv hervorgehoben werden, immerhin haben es Weltstars aus Spanien, England und Italien gar nicht erst soweit geschafft.

An dieser Stelle also ein Zwischen-Lob: Gut so, Jungs!

Ab nächster Woche steht dann der heikle Teil an. Dann geht es in die Spiele, in denen keine Fehler verziehen werden, in denen es schneller vorbei sein kann, als ein Beamer richtig auf die Leinwand abgestimmt ist. In dieser Phase kommt es nun nicht mehr nur auf spielerische Klasse an, auf Talent, Kreativität im Aufbau und Konsequenz in der Abwehr. Ab jetzt geht es vor allem um den Willen. Wie viel ist jeder bereit auf dem Platz zu geben, Verantwortung zu übernehmen, den Meter für den Kollegen zu machen – und sei die Wahrscheinlichkeit noch so hoch, dass der Schritt in dieser Situation unnötig ist?

Jogi Löw braucht jetzt keine Schönspieler mehr

Theoretisch wurde die Sache mit der Einstellung und dem Willen schon tausend Mal durchgekaut. Hätte man diese Dinge in der Vergangenheit zur rechten Zeit in der Praxis, also auf dem Feld, erlebt, wären wir wahrscheinlich als Europameister nach Brasilien gereist. Von daher darf man ruhig noch einmal erwähnen, worauf es ab jetzt ankommt.

So plakativ es auch klingt, Jogi Löw braucht in dieser Phase keine Schönspieler mehr, er braucht Krieger. Das müssen seine Spieler 1 bis 23 komplett verinnerlichen. Denn, um es noch einmal aus Fan-Sicht zu benennen: Niemand will eine grandiose Leistung sehen, an deren Ende der dritte Platz steht. In diesem Jahr zählt nur der Titel. Darüber würden wir uns dann ab jetzt wirklich freuen.

Michael Knippenkötter

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mainzer Angreifer Onisiwo kugelt sich Schulter aus
Mainzer Angreifer Onisiwo kugelt sich Schulter aus
Norwegen siegt - Ødegaard beendet deutsche U21-Serie
Norwegen siegt - Ødegaard beendet deutsche U21-Serie
Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu
Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer

Kommentare