WM 2018

Kommentar zur deutschen Gruppe: Machbar, aber nicht leicht

+
Bernd Brudermanns.

Mexiko, Schweden und Südkorea: Wie sind diese WM-Gegner Deutschlands nun eigentlich einzuordnen? Und was bedeutet das über die möglichen Chancen auf eine Titelverteidigung? Ein Kommentar.

WM 2006: In der Vorrunde trifft Italien auf Ghana, USA, Tschechien. 

WM 2010: Spanien muss in den Gruppenspielen gegen die Schweiz, Honduras und Chile ran. 

WM 2014: Deutschland bekommt es zunächst mit Portugal, Ghana und den USA zu tun. 

Bei den vergangenen drei Weltmeisterschaften gewann also das Team den Titel, das die laut Weltranglistenposition schwerste Gruppe erwischte. Ist es also besser, wenn man gleich zu Turnierbeginn richtig gefordert wird und sich nicht so langsam in die WM reinspielen kann? 

Hier finden Sie alle Infos zu Spielplan, Gruppen und Stadien zur WM 2018 im Überblick.

Joachim Löw wird diese Frage gleich beantworten müssen und ein vollkommen fittes und eingespieltes Team an den Start bringen. Denn Auftaktgegner Mexiko ist als 16. der Weltrangliste ein gefährlicher Gegner, und gegen Italien-Bezwinger Schweden (18.) wird’s auch nicht einfacher. Nur Südkorea (59.) scheint auf dem Papier von vornherein machbar. Eines ist allerdings auch klar: Deutschland muss Gruppenerster werden, sonst droht bereits im Achtelfinale Brasilien. 

Alle Infos zur WM-Auslosung für 2018 im Ticker.

Entscheidend für den DFB-Erfolg oder Misserfolg ist ja ohnehin - und auch das lehrt uns die Geschichte - die Wahl des WM-Quartiers: 1954 trug der legendäre Geist von Spiez (Kartenspielen und Singen im Strandhotel Belvédère inklusive) die deutsche Mannschaft zum WM-Titel. 1974 wurden Franz Beckenbauer & Co. Weltmeister, obwohl (oder weil) sie in der Sportschule Malente kaserniert waren - wenn auch nicht durchgängig.  1990 träumten Lothar Matthäus & Co. im Luxus-Hotel „Castello di Casiglio“ in Erba am Comer See vom Titel und entspannten sich bei Bootsfahrten. 2014 war das abgelegene und abgeschottete Campo Bahia Ausgangspunkt einer langen und erfolgreichen WM-Reise. 

Fußball: WM-Auslosung im Moskauer Kreml

Worauf also wird die Quartier-Wahl von Löw und Teammanager Oliver Bierhoff fallen? Sotschi und die Wärme am Schwarzen Meer wären eine Option, Moskau von der Reise-Logistik her vielleicht sinnvoller - aber eben nicht abgeschieden. Am 14. Juni eröffnet die Sbornaja im Luschnikistadion gegen Saudi-Arabien die WM, ebenfalls in Moskau wird am 15. Juli der goldene Pokal wieder überreicht. Ob dann der fünfte Stern aufs deutsche Trikot genäht werden kann - das steht auch seit Freitag noch in den Sternen...

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bestätigt: Massive SMS-Drohung gegen Offenbach-Trainer Reck
Bestätigt: Massive SMS-Drohung gegen Offenbach-Trainer Reck
RB Leipzig braucht Heimsieg und Schützenhilfe - Risiko mit Sabitzer?
RB Leipzig braucht Heimsieg und Schützenhilfe - Risiko mit Sabitzer?
33 Razzien: Polizei-Schlag gegen militante Dresdner Fans
33 Razzien: Polizei-Schlag gegen militante Dresdner Fans
Nach Rauswurf in Köln: So entspannt gibt sich Stöger
Nach Rauswurf in Köln: So entspannt gibt sich Stöger

Kommentare