1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Korkut schaut nach oben: „Wird ein hartes Stück Arbeit“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Blick nach oben
Sieht noch „ein hartes Stück Arbeit“ vor Hertha BSC: Trainer Tayfun Korkut. © Andreas Gora/dpa

Fußball-Bundesligist Hertha BSC nimmt nach vier Punkten aus den letzten beiden Spielen unter dem neuen Trainer Tayfun Korkut neue Perspektiven ins Visier.

Berlin - „Mainz hat eine sehr gute Saison gespielt, ist letztendlich aber nur drei Punkte vor uns“, sagte Korkut vor dem Spiel beim FSV Mainz 05 am Dienstagabend (20.30 Uhr/Sky). „Wenn man auf Tabelle schaut, kann man sich nicht nur von unten lösen, sondern auch weiter nach vorne kommen. Aber das wird ein hartes Stück Arbeit.“

„Für das Spiel gegen Mainz werden wir sehen“

Angesichts der guten Leistung der Mannschaft beim 2:0-Erfolg über allerdings harmlose Bielefelder sieht der 47-Jährige sein Team auf dem richtigen Weg. Während sich in der Offensive Stevan Jovetic und Ishak Belfodil gefunden haben, überlegt Korkut noch über die richtige Besetzung in der Abwehr.

„Es geht nicht darum, wer es besser gemacht hat, sondern darum, wer besser zum Spiel passt. Für das Spiel gegen Mainz werden wir sehen“, sagte Korkut. Bis auf die Langzeitausfälle Lukas Klünter und Rune Jarstein steht auch Außenverteidiger Peter Pekarik wegen muskulären Oberschenkelproblemen gegen Mainz nicht zur Verfügung. dpa

Auch interessant

Kommentare