Ex-VfL-Profi

Kramer freut sich auf die Bochumer Bundesliga-Rückkehr

Christoph Kramer
+
Freut sich auf das Wiedersehen mit dem VfL Bochum: Gladbachs Christoph Kramer.

Ex-Weltmeister Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach hat Aufsteiger VfL Bochum mit einer Liebesbekundung zurück in der Fußball-Bundesliga begrüßt.

Mönchengladbach - „In Bochum hat sich für mich mein erster großer Kindheitstraum erfüllt: einmal in einem vollen Stadion aufzulaufen. Außerdem habe ich mich dort von Anfang an krass wohlgefühlt, und bis heute habe ich noch guten Kontakt zu vielen Menschen von damals“, schrieb der 30-Jährige, der beim VfL sein Profi-Debüt gefeiert hatte, in seiner Kolumne beim Magazin „11Freunde“.

Einer der damaligen Co-Trainer war Thomas Reis, der inzwischen den Chefposten übernommen hat. „Auch für ihn freue ich mich sehr“, schrieb Kramer. „Ich habe mir, wann immer es ging, seine Spiele angeschaut, weil ich mich mit dem Fußball total identifizieren konnte. Unterm Strich war es der völlig verdiente Aufstieg eines Vereins, der einfach in die Bundesliga gehört.“

Obwohl Kramer nach eigener Aussage „kein sonderlich emotionaler Mensch“ ist, verließ er den VfL 2013 unter „Tränen der Wahrheit“. Seinen Wechsel nach Mönchengladbach bereut er aber nicht. Bei der Borussia hatte sich Kramer zum Führungsspieler entwickelt, 2014 war er erstmals in die Nationalelf berufen worden und gehörte zum Weltmeisterkader der WM im selben Jahr. dpa

Auch interessant

Kommentare