EM-Achtelfinale

Kroatien-Coach zu Spanien: „Einer der schwierigsten Gegner“

Zlatko Dalic
+
Trifft im EM-Achtelfinale mit Kroatien auf Spanien: Zlatko Dalic.

Rovinj - Vizeweltmeister Kroatien setzt bei der EM-Herausforderung im Achtelfinale gegen Spanien auf die eigene Stärke.

„Einer der schwierigsten Gegner wartet auf uns, Schweden wäre leichter gewesen. Aber wir müssen es nehmen, wie es ist“, sagte Nationaltrainer Zlatko Dalic nach dem Achtelfinal-Einzug der Iberer.

Am Montagabend (18.00 Uhr) stehen sich beide Teams in Kopenhagen gegenüber. „Wir müssen gut vorbereitet sein, aber wir haben auch unsere Qualitäten. Deshalb wird es auch für sie nicht einfach“, sagte Dalic im Teamquartier in Rovinj.

„Wir waren sicher nicht deren erste Wahl“, sagte Torhüter Dominik Livakovic bei einer Pressekonferenz. Die Stimmung im Team sei gut, der Sieg gegen Schottland habe einen Schub gegeben. Das hob auch Josip Juranovic hervor. „Wir können das nächste Spiel kaum erwarten“, sagte der Abwehrspieler. „Spanien hat ein exzellentes Team, aber wir müssen auf uns selbst schauen.“

Spanien hatte die Slowakei am Mittwochabend mit 5:0 abgefertigt, Kroatien war bereits einen Tag zuvor durch ein 3:1 gegen Schottland in die Runde der letzten 16 eingezogen. „Spanien hat mit dem 5:0 gegen die Slowakei seine Qualität gezeigt. Es ist ein junges Team voller Energie“, schilderte Dalic.

In der Nations League trafen beide Teams im Jahr 2018 wenige Monate nach der furiosen WM der Kroaten aufeinander. In Spanien gingen die Gäste mit 0:6 unter, das Heimspiel wurde mit 3:2 gewonnen. Doch jetzt treffe man auf eine ganz andere Mannschaft, betonte Dalic.

Er hofft, dass nach den schwierigen Spielen in Großbritannien nun mehr kroatische Anhänger vor Ort sind. „Es ist gut für uns, dass in Kopenhagen unsere Fans dabei sein können, denn wir wollen unsere Reise bei der EM fortsetzen“, sagte der 54-Jährige. Kurios: Der einzige Spieler des Duells von Real Madrid spielt bei Kroatien, Luka Modric. dpa

Auch interessant

Kommentare