1. FC Union Berlin

Kruse rechnet mit Comeback in Freiburg: «Es sieht gut aus»

Max Kruse
+
Hat nach langer Verletzungspause sein Bundesliga-Comeback in Aussicht gestellt: Max Kruse.

Berlin (dpa) - Max Kruse hat nach langer Verletzungspause sein Bundesliga-Comeback in zehn Tagen im Spiel des 1. FC Union beim SC Freiburg in Aussicht gestellt.

«Ja, es sieht gut aus, die Strukturen sind fast zusammen», erklärte der Berliner Fußball-Profi über Instagram: «Ich bin auf einem sehr, sehr guten Weg.»

Kruse hatte sich Anfang Dezember im Derby bei Hertha BSC (1:3) einen Muskelbündelriss im Oberschenkel zugezogen. Inzwischen konnte der 32 Jahre alte Offensivakteur wieder Teile des Mannschaftstrainings bestreiten. Zu einem Einsatz im vergangenen Heimspiel der Unioner gegen Schalke 04 reiche es aber noch nicht, verriet Kruse.

Am 15. Februar steht für den Ex-Nationalspieler nochmals eine MRT-Untersuchung auf dem Programm, am Tag darauf ein Krafttest. «Und dann steht dem Ganzen nichts mehr im Wege, es hat lange genug gedauert», sagte Kruse: «Ich bin heiß, habe richtig Bock zum Spielen.» Der 1. FC Union hatte zwar auch ohne seinen prominenten Neuzugang zunächst die sensationelle Erfolgsserie fortgesetzt, wartet aber aktuell seit vier Spielen auf einen Sieg.

«Ich habe schon das Gefühl, dass wir ums Überleben kämpfen, natürlich ist die Situation mit 29 Punkten eine andere», hatte Trainer Urs Fischer nach dem jüngsten 0:1 in Mainz erklärt. Die Eisernen haben auf Platz neun derzeit zwölf Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge.

© dpa-infocom, dpa:210210-99-379312/2

Kader Union Berlin

Instagram Max Kruse

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare