Erfolgreichste deutsche Moderatorin

Laura Wontorra: Alle Infos zur RTL-Moderatorin – sie hat einen berühmten Vater

Fußball: RTL Nitro Programmpräsentation am 10.07.2017 in Köln (Nordrhein-Westfalen). Die Moderatorin Laura Wontorra sitzt im Studio.
+
Laura Wontorra: das Gesicht im Fußball bei RTL

Laura Wontorra kann mehr als nur Fußball.

– Laura Wontorra arbeitet für den Privatsender RTL. Die RTL Media Group sitzt in der Medienhauptstadt Deutschlands, Köln –

Köln – Laura Wontorra (*26.02.1989) ist zwar im Fußball groß geworden, aber die RTL-Moderatorin hat seit ihrem Wechsel zum Privatsender schon mehrfach bewiesen, wie vielseitig sie ist. Die 1989 in Bremen geborene Moderatorin kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken, die ihr in der breiten Öffentlichkeit fast schon einen höheren Bekanntheitsgrad als ihrem Vater Jörg Wontorra (*29.11.1948) beschert hat. Das zeigt sich auch auf ihrem Instagram Profil auf dem sie inzwischen über 300.000 Follower hat.

Laura Wontorra: Beginn der Karriere

Laura Wontorra begann ihre Karriere schon früh und hat sich dabei nie auf ihren großen Nachnamen verlassen. Bevor sie sich in ihrem Fachgebiet Fußball ihre Lorbeeren verdienen durfte, war sie 2008 Praktikantin bei den Olympischen Spielen in Peking und für die Sportlerbetreuung zuständig. Auch während ihres Studiums für Medienmanagement sammelte sie viele Erfahrungen im Sport und Fußballbereich. So war die RTL-Moderatorin für den 1.FC Köln tätig und machte ein Praktikum in der Redaktion von Johannes B. Kerner (*09.12.1964).

Bereits Während ihrs Volontariats bei SKY Deutschland war sie als Field Reporterin und Moderatorin unterwegs. Nach Beendigung ihres Volontariats entschied sich Laura Wontorra dazu, zum Sportsender Sport1 zu Wechseln. Dort erhielt sie einige eigene Sendungen, die meist den Schwerpunkt „Fußball“ hatten, was ihr zu viel Sendezeit verhalf.

Laura Wontorra: Durchbruch bei RTL

Nachdem Laura Wontorra bereits 2016 „Ninja Warriors“ auf RTL moderierte, wechselte sie im nächsten Jahr ganz zur RTL Group. Dort wurde sie nicht nur in Fußball-bezogenen Sendungen eingesetzt, sondern moderierte auch viel in der Unterhaltungssparte. Neben „Ninja Warrior“ moderierte sie beispielsweise das Spektakel „Pocher vs. Wendler“. Seit 2020 darf sie außerdem ihr Können auf VOX unter Beweis stellen, wo sie die Kochsendung „Grill den Henssler“ moderiert.

Natürlich ist und war sie auch bei der RTL Group immer noch erste Wahl, wenn es Sportevents zu moderieren gab. So wurde sie bei RTL unteranderem für die WM-Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft eingesetzt. Außerdem hat sie in der Nische von RTL Nitro mit „100% Bundesliga“ ein wöchentliches Format, bei dem sie ihre Expertise unter Beweis stellen kann. Durch ihre Vielseitigkeit und der professionellen Art gehört sie neben Kathrin-Müller Hohenstein (*02.08.1965) zu den bekanntesten weiblichen Sportmoderatorinnen in Deutschland. Durch ihre ständige Präsenz im deutschen TV verdient sie mittlerweile ein jährliches Gehalt von schätzungsweise 400.000 Euro.

Alle bisherigen Laura-Wontorra-Stationen

  • 2011-2013: Sky Deutschland
  • 2013-2017: Sport1
  • 2016: Ninja Warrior
  • 2017-Heute: RTL Group
  • o  100% Bundesliga – Fußball bei Nitro
  • o  Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig
  • o  Grill den Henssler
  • o  Der König der Kindsköpfe

Laura Wontorra: Ihr Privatleben

Wenn man die Biografie von Laura Wontorra betrachtet, ist es nicht sonderlich verwunderlich, dass ihr Lebensgefährte Fußballer ist. Mit dem Fußball-Profi Simon Zoller (26.06.1991) ist sie seit 2016 verheiratet. Auf Nachwuchs müssen Fans der Sportmoderatorin aber bestimmt noch ein bisschen warten. Bisher möchte sich die Sportmoderatorin noch auf ihren Job konzentrieren.

Nach eigener Aussage möchte Laura Wontorra aber auf jeden Fall irgendwann Kinder mit ihrem Ehemann. Zurzeit ist die Powerfrau auch ohne Nachwuchs voller Liebesglück und möchte ihren Mann ein weiteres Mal Heiraten. Eine Trennung der beiden stand nie im Raum. Laura Wontorra hat bisher ein beruflich sehr erfolgreiches Leben gehabt, in dem sie viele Erfahrungen gesammelt hat. Sicherlich würde es sich lohnen, ein Buch über ihre Erlebnisse zu veröffentlichen.

Auch interessant

Kommentare