Seit 2019 immer mit Bandage

Karim Benzema: Warum trägt er einen Verband an der Hand? Foto seines Fingers bringt die Antwort

Niemals ohne: Karim Benzema von Real Madrid spielt seit 2019 mit einem Verband an der Hand.
+
Niemals ohne: Karim Benzema von Real Madrid spielt seit 2019 mit einem Verband an der Hand.

Karim Benzema schießt bei Real Madrid Tore wie am Fließband. Aber warum spielt der Stürmer immer mit einem Verband an seiner rechten Hand?

Madrid - Er wird immer älter - und immer besser! Karim Benzema ist wie ein edler Wein. Jahr für Jahr trifft er zuverlässig für Real Madrid, in der aktuellen Saison arbeitete er weiter an seinem Legendenstatus. Vor allem in der Champions League war auf den Franzosen Verlass.

Mit 15 Toren führte der 34-Jährige die Königlichen ins Finale (alle TV-Infos zum Duell gegen den FC Liverpool). Bis zum Endspiel hatte er in neun von elf Begegnungen getroffen, in der K.o.-Runde schaltete er die Schwergewichte Europas fast im Alleingang aus: Drei Tore im Achtelfinal-Rückspiel gegen Paris, vier in den Viertelfinals gegen Chelsea und dann nochmal drei Treffer in den Halbfinal-Begegnungen gegen Manchester City. Eine unfassbare Quote! Für viele ist Benzema deshalb schon jetzt der kommende Weltfußballer.

Karim Benzema und sein Verband an der rechten Hand

Auch in der Liga hat der viermalige Königsklassen-Sieger (alle Champions-League-Gewinner in der Übersicht) abgeliefert, 27 Tore steuerte er in 32 Spielen bei.

Seit dem Abgang von Cristiano Ronaldo im Jahr 2018 hat Benzema endlich eine Hauptrolle im Real-Spiel. Zuvor war er immer nur der Stürmer, der zwar schon auch immer Tore erzielte, aber nie die große Nummer in Madrid war. Das hat sich inzwischen geändert.

Im Video: Karim Benzema - einer der besten Stürmer der Welt

Karim Benzema: Warum trägt er immer einen Verband an der Hand? Foto seines Fingers bringt die Antwort

Was sich wohl nicht mehr ändern wird, ist Benzemas Erscheinungsbild bei den Spielen. Egal, ob bei Real Madrid oder in der französischen Nationalmannschaft. Der Stürmer spielt seit Jahren immer mit einem Verband an seiner rechten Hand. Aberglaube? Verletzung? Was hat es damit auf sich? Wir klären auf.

Es war der 13. Januar 2019, Real Madrid spielte in der Liga bei Real Betis Sevilla. Die Königlichen gewannen das Spiel mit 2:1, Benzema überstand die Partie aber nicht unbeschadet. In einem Zweikampf mit dem ehemaligen Dortmunder Marc Bartra brach er sich den kleinen Finger der rechten Hand. Eigentlich sollte eine OP folgen, doch der Franzose hatte keine Lust auf eine Zwangspause - und so verschleppte er seine Verletzung. Erst zum Saisonende ließ er sich dann operieren, bis dahin spielte er bereits mit seiner Bandage.

Fingerbruch bei Karim Benzema: Seitdem trägt er einen Verband an der Hand

Nach dem Eingriff an der Hand hätte Benzema dann wiederum pausieren sollen, doch er hielt erneut nichts von Regeneration. Prompt wurde die Hand wieder in Mitleidenschaft gezogen, seitdem denkt Benzema gar nicht mehr daran, ohne Verband aufzulaufen. So ist sein Finger zumindest etwas besser geschützt und weitere Verletzungen ein wenig unwahrscheinlicher.

Es gibt kaum Bilder, die Benzemas Finger seit dem Bruch zeigen. Manch eines kursiert aber im Netz - und den Fans dürfte spätestens seit dem Foto, das der Real-Star im März 2022 selbst auf Twitter teilte, klar sein, warum der kleine Finger der rechten Hand geschützt sein sollte. Benzema kann ihn nicht mehr komplett abwinkeln, er steht immer etwas vom Rest der Hand ab. In Zweikämpfen, in denen die Verteidiger versuchen, ihn mit allen Mitteln zu stoppen und ständig an ihm ziehen und zerren, ist das natürlich ein Handicap - das er mit dem Verband aber lösen kann. Verfolgen Sie das Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool in unserem Live-Ticker. (akl)

Auch interessant