Rostock-Fans rasten aus

RB Leipzig vs. FC Hansa: 22 verletzte Polizisten

Leipzig - Bei Ausschreitungen am Rande des Drittliga-Spiels zwischen RB Leipzig und Hansa Rostock (1:2) sind 22 Polizisten verletzt worden. Rostocker Fans hatten beim Weg ins Stadion massiv Flaschen und Pyrotechnik auf die Beamten geworfen.

Insgesamt 17 Polizisten erlitten dabei ein Knalltrauma. Die Ordnungshüter nahmen vier Randalierer vorläufig fest. Das teilte die Polizei mit.

Auch an den Eingängen zum Stadion kam es zu Zwischenfällen. Im Bereich der Gästefans ist es demnach zu massiven Versuchen gekommen, die Einlasskontrollen gewaltsam zu überwinden. Insgesamt waren 4800 Rostocker Anhänger unter den 23 421 Zuschauern in Leipzig.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Zimmer „voller Blut“: Cristiano Ronaldos Friseur offenbar in Schweizer Hotel ermordet
Zimmer „voller Blut“: Cristiano Ronaldos Friseur offenbar in Schweizer Hotel ermordet
Gladbach feiert Last-Minute-Sieg - kuriose Gelbe Karte sorgt für Ärger
Gladbach feiert Last-Minute-Sieg - kuriose Gelbe Karte sorgt für Ärger
Champions League: So endete Zenit St. Petersburg gegen RB Leipzig 
Champions League: So endete Zenit St. Petersburg gegen RB Leipzig 

Kommentare