1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Leipzig-Sportdirektor bestätigt geplatzten Koch-Deal

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Robin Koch wird den SC Freiburg nun doch nicht in Richtung Leipzig verlassen. Foto: Patrick Seeger/dpa
Robin Koch wird den SC Freiburg nun doch nicht in Richtung Leipzig verlassen. Foto: Patrick Seeger/dpa © Patrick Seeger

Leipzig (dpa) – Sportdirektor Markus Krösche von Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat den geplatzten Transfer von Nationalspieler Robin Koch bestätigt. Der Innenverteidiger wird im Winter nicht vom SC Freiburg zum Tabellenführer wechseln.

«Robin Koch war eine der Optionen. Wir konnten uns nicht final einigen. Robin hätte gut bei uns reingepasst» sagte Krösche beim TV-Sender Sky Sport News HD. Einen Ersatz scheint RB parat zu haben, Krösche sagte «es kann schon sein, dass wir etwas machen».

Auch interessant

Kommentare