1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Leipzig verzichtet zu Gunsten von Babelsberg auf Einnahmen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Karl-Liebknecht-Stadion
Der Eingang zum Karl-Liebknecht-Stadion im Potsdamer Stadtteil Babelsberg. © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB

Der SV Babelsberg 03 kann sich über die vollen Einnahmen aus dem DFB-Pokalspiel gegen RB Leipzig freuen.

Potsdam - Wie beide Clubs mitteilten, verzichtet der Fußball-Bundesligist zu Gunsten des Potsdamer Regionalliga-Clubs auf den ihm zustehenden Anteil der Zuschauereinnahmen aus der Partie am Dienstagabend (18.30 Uhr/Sky) im Karl-Liebknecht-Stadion.

Üblicherweise erhalten beide Vereine je 45 Prozent der Gesamtsumme, die restlichen zehn Prozent gehen an den Deutschen Fußball-Bund. Das Karl-Liebknecht-Stadion ist am Dienstagabend mit 6000 Besuchern ausverkauft. Über die Höhe der zu erwartenden Einnahmen machten beide Clubs keine Angaben. dpa

Auch interessant

Kommentare